| news | bahn» veranstalter

ÖBB-Nightjet: Amsterdam macht den Anfang


ÖBB Nightjet
Am 24. Mai fährt der erste Nightjet von Wien und Innsbruck in die niederländische Hauptstadt Amsterdam. Die aufgrund der Corona-Pandemie verschobene Premierenfahrt läutet die internationale Wiederaufnahme der Nachtzüge ein.

„Mit dem Comeback der Nightjets bringen wir Europa wieder ein Stück näher zusammen! Die Premierenfahrt nach Amsterdam steht symbolisch für das so wichtige internationale Bahnangebot, das den Menschen eine klimafreundliche Reise über Landesgrenzen hinweg ermöglicht“, freut sich ÖBB CEO Andreas Matthä. So verursache beispielsweise ein Flugpassagier auf der Strecke Wien–Amsterdam ein Vielfaches an CO2-Emissionen gegenüber eines Zugreisenden.

„Jeder Reisende, der den Nachtzug statt dem Flugzeug nach Amsterdam wählt, spart der Umwelt 350 Kilogramm CO2-Emissionen pro Fahrtrichtung. Unsere Nachtzüge sind also die Alternative zu Flügen innerhalb Europas und bringen die Fahrgäste sorgenfrei und sicher an ihr Ziel“, so Matthä.

Zum Start dieser Verbindung habe der ÖBB-Reiseanbieter Railtours spezielle Reisepakete für die Niederlande geschnürt. Hotel, Hin- und Rückfahrt würden somit aus einer Hand gebucht werden können, so die Bahngesellschaft in einer Presseaussendung.

Das eigene Abteil für mehr Privatsphäre

In den ÖBB Nightjets können bis auf weiteres Einzelplätze im Sitzwagen, Liegewagen mit vier Abteilen oder im Schlafwagen gebucht werden. Für größtmögliche Privatsphäre können die Abteile in den drei Komfortkategorien auch als Privat-Abteil gebucht werden. So können Familien oder Freunde ungestört im eigenen Abteil reisen. Zusätzlich werden die ÖBB Nightjets vor und nach jeder Fahrt gründlich gereinigt. Das Sortiment des Bordverkaufs ist durch Desinfektionssprays und Mund-Nasen-Schutz erweitert worden.

Übernacht Kosten sparen

Die Reise mit dem ÖBB Nightjet sei nicht nur umweltfreundlich, sondern auch bequem und günstig, denn man spare dabei wertvolle Zeit und hohe Hotelkosten. Fahrgäste im Schlaf- und Liegewagen würden zudem ein Begrüßungsgetränk und ein Frühstück vor der Ankunft an ihrer Zieldestination erhalten, informiert die ÖBB. Tickets für Nightjet-Verbindungen sind im Sitzwagen ab 29,90 EUR pro Person und Richtung erhältlich.


  öbb, rail tours, railtours, amsterdam, nightjet, nachtzug, nachhaltigkeit, innsbruck, wien, co2, emissionen


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.