| news | flug

Emirates stockt zu Ostern auf


Flaggschiff A380 von Emirates
Emirates reagiert auf die steigende Nachfrage und führt die Flüge von Wien nach Dubai im Zeitraum 25. bis 28. März sowie vom 1. bis 11. April wieder mit ihrem Flaggschiff A380 durch.

Derzeit bedient Emirates Wien mit sechs wöchentlichen Nonstop-Flügen von ihrem Drehkreuz Dubai aus. Zum Einsatz kommen Maschinen des Typs Boeing 777-300ER.

Emirates flog bereits seit 2016 und bis zum Ausbruch der Corona-Pandemie mit dem Airbus A380 nach Wien. Nachdem die Airline die österreichische Hauptstadt im vergangenen Juni wieder in den Flugplan aufnahm, wurden die Flüge mit Flugzeugen vom Typ Boeing 777-300ER durchgeführt. Vom 25. bis 28. März und vom 1. bis 11. April wird die Strecke nun wieder mit dem A380 bedient. Neben den Flugverbindungen von Wien nach Dubai (EK128) an den Tagen Montag, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag bietet Emirates seit dem 3. März einen zusätzlichen wöchentlichen Flug an, welcher jeweils am Mittwoch durchgeführt wird. Vor den Osterferien erhöht Emirates zudem die Frequenzen zu den beliebten Urlaubszielen Malediven und Seychellen von ihrem Drehkreuz Dubai aus.
„Wir freuen uns, den Airbus A380 wieder auf der Strecke von Wien nach Dubai einsetzen zu können. Das Flugzeug ist bei den Passagieren beliebt und bietet Reisenden viele Annehmlichkeiten. Der Ausbau der Kapazitäten auf der Strecke ist eine folgerichtige Maßnahme der weiterhin steigenden Nachfrage am Markt, der wir nun nachkommen können“, so Martin Gross, Direktor von Emirates in Österreich.

Flexibilität und freier Nebensitz für mehr Platz

Kunden der Economy Class von Emirates können nun noch mehr persönlichen Raum und Privatsphäre an Bord genießen und bis zu drei leere, benachbarte Sitze für ihren Flug erwerben. Die Plätze werden allen Economy Class-Kunden mit einer bestätigten Buchung angeboten. Reisende können keine leeren Sitze im Voraus buchen, da diese von der Verfügbarkeit abhängen. Leere Sitze werden nur am Check-in-Schalter des Flughafens vor dem Abflug zum Erwerb angeboten und kosten je nach Strecke zwischen 200 und 600 AED (55 bis 165 US-Dollar) pro leerem Sitzplatz, zuzüglich Steuern. Die Buchungsrichtlinien von Emirates bieten Kunden Flexibilität und Sicherheit bei der Planung ihrer Reise. Kunden, die ein Emirates-Ticket für eine Reise am oder vor dem 30. September 2021 kaufen, kommen in den Genuss von Umbuchungsbedingungen und -optionen, falls sie ihre Reisepläne ändern müssen. Kunden haben die Möglichkeit, ihre Reisedaten zu ändern oder die Gültigkeit ihres Tickets um zwei Jahre zu verlängern. Nähere Informationen dazu hier.

Gesundheit und Sicherheit

Emirates hat ein umfassendes Maßnahmenpaket für jede Etappe der Kundenreise eingeführt, um die Sicherheit seiner Kunden und Mitarbeiter am Boden und in der Luft zu gewährleisten. Dazu gehört die Verteilung kostenloser Hygienesets mit Masken, Handschuhen, Handdesinfektionsmitteln und antibakteriellen Tüchern an alle Kunden. Weitere Informationen über diese Maßnahmen und die bei jedem Flug verfügbaren Dienstleistungen können hier nachgelesen werden.

Emirates-Kunden, die vor ihrem Abflug aus Dubai ein COVID-19 PCR-Testzertifikat benötigen, können bei Vorlage ihres Tickets oder ihrer Bordkarte in Kliniken in ganz Dubai Sonderkonditionen in Anspruch nehmen. Der Test kann auch zu Hause oder im Büro durchgeführt werden und liefert Ergebnisse innerhalb von 48 Stunden. (red)


  emirates airlines, flaggschiff, A380, wien, dubai, seychellen, malediven, drehkreuz, covid-19, maßnahmenpaket, sicherheit, umbuchung, storno, testzertifikat


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.