| destination

Strengere Auflagen für Wintertourismus angekündigt


Skifahren in der Flachau
Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) kündigte heute strenge Auflagen für den Wintertourismus an. Mund-Nasen-Schutz und Mindestabstand werden Urlauber demnach weiterhin begleiten.

Après-Ski in der bisherigen Form wird es jedenfalls nicht geben. Konkrete Maßnahmen nannte Anschober bisher allerdings noch nicht, vieles hänge von der Situation vor Ort ab. Als Beispiel nannte er, ob es sich um offene oder geschlossene Gondeln handelt. Man sei hier kurz vor einer Einigung, nächste Woche würden Ergebnisse präsentiert. Die Rahmenbedingungen für den Wintertourismus würden jedenfalls "streng" sein. "Es kommt nur in Frage, was verantwortbar ist", so Anschober.

Neuerlicher Anstieg der Coronavirus-Infektionen

Zu dem heute, Sonntagvormittag, angekündigten Treffen der Sozialpartner mit der Bundesregierung im Bundeskanzleramt in Wien heute Nachmittag betonte der Gesundheitsminister, dass der Dialog mit allen Stakeholdern - auch den Landeshauptleuten und den Religionsgemeinschaften - verstärkt werde. Es gehe um eine Einschätzung der Lage und welche Auswirkungen es hätte, wenn Österreich durch einen exponentiellen Anstieg der Coronavirus-Infektionen "in eine echte zweite Welle kippt". (APA / red)


  urlaub, winterurlaub, corona, corona-krise, corona-winter, corona-maßnahmen, apres ski, skiurlaub


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.




Touristiknews des Tages
24 September 2020


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.