| destination

Krisenhinweise - powered by A3M für die Woche 28/29


A3M: Balkan
Neben den globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie gehen andere Ereignisse weltweit oftmals unter. Krisenfrühwarn-Experte A3M stellt für uns daher bis auf weiteres wöchentlich einige der wichtigsten Krisen zusammen.

Gewaltsame Auseinandersetzungen in Serbien

Am Dienstagabend kam es am Parlament in Belgrad zu gewaltsamen Protesten gegen die Ausgangssperre zur Eindämmung des Coronavirusausbruchs. Die Polizei setzte Tränengas ein als Demonstranten versuchten, das Parlamentsgebäude zu stürmen. Weitere Proteste sind möglich.

Demonstration im Kosovo

Für Donnerstag (09.07.) hatten Kriegsveteranen der LKA (Kosovo Liberation Army) Demonstrationen angekündigt, die sich gegen eine Anklage des Präsidenten Thaci wegen möglicher Kriegsverbrechen richten.

Parlamentswahlen in Singapur

Am 10. Juli 2020 finden in Singapur Parlamentswahlen statt. Mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen ist zu rechnen, örtliche Verkehrseinschränkungen sind möglich.

Ordensparade in Nordirland

Am und rund um den 12. Juli 2020 finden in Nordirland möglicherweise die alljährlichen Paraden des protestantischen Oranier-Ordens statt. Die Paraden wurden laut Medienberichten zunächst wegen COVID-19 im April abgesagt, jedoch planen verschiedene Gruppen trotz dieser Absage und Einschränkungsmaßnahmen die Organisation von Paraden. Die größten Umzüge finden üblicherweise in Belfast, Limavady, Larne, Irvinestown, Gilford und Dungannon statt.

Parlamentswahlen im Baskenland und in Galizien

Ebenfalls am Sonntag, 12. Juli 2020, finden im Baskenland Parlamentswahlen statt. Mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen ist besonders am Wahltag zu rechnen. Bereits im Vorfeld sind Demonstrationen möglich. Am gleichen Tag sind zudem Parlamentswahlen in Galizien geplant.

Demonstrationen in Jammu und Kaschmir

Separatistische Gruppen gedenken am 13. Juli 2020 in Jammu und Kaschmir dem Märtyrer-Tag. Demonstrationen, Streiks, erhöhte Sicherheitsvorkehrungen und lokale Verkehrseinschränkungen sind zu erwarten. Gewaltsame Zwischenfälle sind möglich.

Geplante Demonstrationen in Moskau

Am Mittwoch, 15. Juli 2020 kommt es Medienberichten zufolge zu Demonstrationen in Moskau, die sich gegen die Verfassungsreform richten. 

Nutzer, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com 
(red)
 

 


  A3M, krisenhinweise, a3m global monitoring, wahlen, proteste, demonstrationen, serbien, kosovo, nordirland, jamma, kaschmir, singapore, moskau


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.