| destination

Israel: Die Hafenstadt Akko entdecken


Akko
Die historische Hafenstadt im Norden Israels lockt mit einer sehr gut erhaltenen Altstadt, seit 2011 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes, Kulturschätzen, Mittelmeerstränden und ganz viel Flair.

Akko, die ehemalige Festung der Kreuzritter, war einst einer der wichtigsten Handelsplätze zwischen Asien und Europa und Drehscheibe der Verkünder und Eroberer. Noch heute können Reisende hier die historische Stadtmauer und die Festungsbauten, Tore, Moscheen, Minarette, Klöster und Kirchen der hellenistischer, römischer, christlicher und osmanischer Kultur bewundern.

Stranderlebnis am Mittelmeer

Die alte Hafenstadt bietet nicht nur ein ganz besonderes Flair, eine lange Historie und unvergleichliche Kulturschätze, sondern auch Strände direkt am Mittelmeer. Vom Argaman Beach aus hat man einen sensationellen Blick auf die Altstadt und den Berg Karmel, an dessen Hängen Haifa liegt. Bekannt ist Akko auch für seine vielen Festivals und Opern, die hier als Open-Air-Events üblicherweise jedes Jahr in der imposanten Stadtkulisse aufgeführt werden.

Rundgänge und Ausflüge

Akko lässt sich gut zu Fuß entdecken. Dazu hat die Stadtverwaltung sieben abwechslungsreiche Themenrouten entworfen, entlang derer man die Stadt erkunden kann, wie eine „klassische“ Route, eine entlang der napoleonischen Besatzung bis hin zu einem Rundgang entlang der osmanischen und Kreuzritterhistorie.

Die Hafenstadt ist zudem ein idealer Ausgangspunkt, um weitere Highlights im Norden Israels zu erkunden. Allen voran die Nachbarstadt Haifa mit den Gärten der Baha’i, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Haifa, nur 25km von Akko entfernt, ist die drittgrößte Stadt des Landes und liegt ebenfalls am Mittelmeer. Es gibt eine regelmäßige Fährverbindung zwischen beiden Städten: Die Fähre nach Haifa legt vom neuen Terminal im Hafen der Altstadt Akko Richtung Haifa ab und erreicht den Hafen in Haifa am Gate 5 unweit des Bahnhofs Haifa-CenterHaShmona.

Weitere Ausflugsziele sind Rosh Hanikra, die legendären Kreidefelsen am Mittelmeer, sowie Safed, eine der vier Heiligen Städte im Judentum und Zentrum der Kaballalehre, oder auch der Berg Tabor, der Ort der Verklärung.

Von Tel Aviv nach Akko 

Von Tel Aviv aus gelangt man schnell und bequem mit dem Zug nach Akko. Züge verkehren stündlich vom Ben-Gurion-Flughafen aus. Die Fahrtdauer beträgt etwa eine Stunde und 20 Minuten. Der Bahnhof befindet sich etwa 15 Minuten Fußweg von der Altstadt entfernt. (red)


  israel, akko, hafenstadt, tel aviv, mittelmeer, unesco, unesco weltkulturerbe


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.