| flug

Lufthansa führt Mundschutz-Pflicht ein


Lufthansa-Airbus A350 - Foto: Alex Tino Friedel - ATF Pictures / Lufthansa
Ab 8. Juni 2020 sind alle Lufthansa-Passagiere dazu verpflichtet einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Zum 8. Juni 2020 ändert Lufthansa ihre Allgemeine Beförderungsbedingungen (ABB) und macht das Tragen eines Mund-NasenSchutzes während des Boardings, des Fluges und beim Verlassen des Flugzeuges verbindlich. Zur Bedeckung von Mund und Nase können sowohl sog. Alltagsmasken aus Stoff als auch medizinische Schutzmasken verwendet werden.

Ausnahmen: Von der Verpflichtung ausgenommen sind Kinder im Alter von bis zu sechs Jahren sowie Personen, denen das Tragen einer Maske gesundheitsbedingt oder aufgrund einer Behinderung nachweislich nicht möglich ist.
Zum Verzehr von Getränken und Speisen an Bord, zur Kommunikation mit Gehörlosen, zu Identifikationszwecken sowie für sonstige notwendige, mit dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes unvereinbare Tätigkeiten, kann die Maske vorübergehend abgelegt werden. 

Diese Änderung gilt zunächst für Lufthansa, Eurowings und Lufthansa Cityline. (red) 


  lufthansa, lufthansa-gruppe, mundschutz, mundschutz-pflicht, mund-nasen-schutz, flug


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.