| destination

Krisenhinweise - powered by A3M für die Woche 21/22


Demonstrationen in Chile, mögliche Spannungen in Surinam
Neben den globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie gehen andere Ereignisse weltweit oftmals unter. Krisenfrühwarn-Experte A3M stellt für uns daher bis auf weiteres wöchentlich einige der wichtigsten Krisen zusammen.

Demonstrationen gegen Covid-19-Maßnahmen

In Chiles Hauptstadt Santiago kam es diese Woche zu gewaltsamen Ausschreitungen gegen die Covid-19-Maßnahmen – unter anderem wurde ein Bus angezündet und eine Tankstelle geplündert. Zudem gab es im indischen Salapur Khera Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Fabrikarbeitern, die zurück an ihren Arbeitsplatz wollten.

Zyklon in Indien und Bangladesch

Im indischen Bengalen sowie im Nachbarland Bangladesch hat Zyklon Amphan große Zerstörung hinterlassen. Mehr als 80 Menschen verloren ihr Leben, tausende Häuser sind zerstört. Nun zieht der tropischen Sturm weiter Richtung Norden nach Bhutan.

Mögliche Spannungen in Eritrea, Surinam sowie Malawi

Im Zuge des Unabhängigkeitstages am Sonntag sind im afrikanischen Eritrea Spannungen und Demonstrationen möglich. Am Montag sind im südamerikanischen Surinam Parlamentswahlen geplant, die ebenfalls zu Protesten und Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften führen könnten. Nicht zuletzt hat die Human Rights Defenders Coalition (HRDC) zu landesweiten Protesten am Donnerstag (28.05.) in Malawi aufgerufen, um die Vorsitzende der Wahlkommission zum Rücktritt zu drängen.

Erdbeben in Griechenland, Japan und China

Gleich mehrere Erdbeben ereigneten sich in den letzten Tagen an verschiedenen Orten weltweit – darunter in Griechenland südlich von Kreta sowie an drei Orten in bzw. vor der Küste von Japan. In der Provinz Yunnan in China bebte die Erde ebenfalls. Dort gab es sogar Todesopfer.

Nutzer, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com 
(red)
 

 


  A3M, krisenhinweise, eritrea, surinam, malawi, griechenland, japan, china, bangladesch, bangladesh, chile


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.