| news | veranstalter» vertrieb

Raiffeisen Reisen: Neuer Katalog, neue Büros, neue Standards

Die Raiffeisen Reisen Gruppe startet motiviert ins Tourismusjahr 2020. Der neue Katalog, der bereits zum dritten Mal als gemeinsames Projekt der TRAVELStar-Kooperation erstellt wurde, punktet mit vielen attraktiven Reiseideen in alle Welt.

Besonders erfreut zeigt man sich bei Raiffeisen über die rasante Entwicklung im Segment der Kreuzfahrten, wo das Austrian Cruise Center „seine Position als Platzhirsch am Markt festigen konnte“, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Auch beim stationären Vertrieb setzt die Gruppe auf Expansion, in Graz und Schladming wurden vor kurzem zwei neue GEO Reisebüros eröffnet. Durchgesetzt habe sich überdies das Servicepaket QualityPlus als neuer Branchenstandard, wodurch die Sicherheit der Kunden im Insolvenzfall deutlich erhöht werde, heißt es weiter.

Elf Veranstalter, ein Katalog

Insgesamt elf österreichische Veranstalter sind im neuen TRAVELStar-Katalog „Reisen 2020“ mit ihren Reiseangeboten vertreten und zeigen die große Bandbreite des heimischen Reisemarktes auf. Städteflüge und Flusskreuzfahrten finden sich auf den 116 Katalogseiten ebenso wie Heli-Skiing in Kanada oder Private Tours in Madagaskar. Auf Busreisen und Hochseekreuzfahrten wurde diesmal verzichtet, wodurch der Katalog handlicher und übersichtlicher wurde. Neu ist die Gliederung der Angebote, bei der zwischen „begleiteten Reisen“ mit fixen österreichischen Reiseleitern, „geführten Reisen“ und „individuellen Reisen“ unterschieden wird, ein für Kunden immer wichtigeres Entscheidungskriterium. Der TRAVELStar-Katalog liegt in allen mehr als 300 TRAVELStar-Reisebüros in ganz Österreich auf und wurde in acht unterschiedlichen Versionen für die jeweiligen Partner gedruckt.

ACC: Partner für Reisebüros

Mehr als zufrieden sind die beiden Raiffeisen-Geschäftsführer Patrik Weitzer und Bernd Knoflach mit den Erfolgen des vor eineinhalb Jahren gegründeten Tochterunternehmens Austrian Cruise Center, das mittlerweile zu den Marktführern bei Kreuzfahrten zähle. In den letzten 12 Monaten seien allein in Österreich 120 Gruppenprojekte realisiert worden, wobei das Potential am heimischen Markt noch lange nicht ausgeschöpft sei. Das Austrian Cruise Center werde sich daher im kommenden Jahr noch stärker als Spezialveranstalter und als Partner für alle Reisebüros positionieren. Schon heute sei durch das Expertenteam von Austrian Cruise Center in jeder Filiale der Raiffeisen Reisen Gruppe eine hochprofessionelle Kreuzfahrtberatung inklusive einer Analyse der Umweltverträglichkeit der einzelnen Schiffe garantiert, so Raiffeisen in der Aussendung.

Neuer Kurs im Vertrieb

Mit der Eröffnung des ersten österreichischen Event-Reisebüros in Graz im September 2019 wurde der Kurs für die künftige Entwicklung im stationären Vertrieb aufgezeigt. Anstelle standardisierter Reisebüros werden die einzelnen Standorte je nach Bedarf entwickelt, regionale Kooperationen und innovative Ideen stehen dabei im Vordergrund. In Graz etwa lässt sich das GEO Reisebüro in der Hamerlinggasse 6 innerhalb weniger Minuten in eine Eventlocation verwandeln, wo Kunden zu Kochkursen, Whiskyverkostungen, Kabarettabenden oder Reisevorträgen eingeladen werden. Eine breite Palette von mindestens 25 Eventabenden pro Jahr soll für ein abwechslungsreiches Programm im Event-Reisebüro sorgen.

Als „alpines Wohnzimmer“ präsentiert sich hingegen das neue GEO Reisen Büro Schladming-Dachstein, das am 1. Oktober als Gemeinschaftsprojekt mit den Bergbahnen Planai-Hochwurzen eröffnet wurde. Für die reisefreudigen Ennstaler gibt es damit eine lokale Anlaufstelle auch für ausgefallene Reisewünsche. Die Region wiederum profitierte von der internationalen Vernetzung der Raiffeisen Reisen Gruppe, die über das Büro auch neue Gäste und attraktive Events nach Schladming bringen werde. Der Ausbau des stationären Vertriebes werde in den nächsten Jahren fortgesetzt. Weitere Standorte in ganz Österreich seien ebenso geplant wie der Umbau bestehender Büros im Sinne der neuen Entwicklungsstrategie, kündigt Weitzer an.

QualityPlus für noch mehr Sicherheit

Zu den wichtigsten Themen der Reiseberatung zählt derzeit die Frage der Sicherheit von Kunden im Fall einer Insolvenz. Hier seien bereits vor längerer Zeit entscheidende Maßnahmen gesetzt worden: Sowohl bei Raiffeisen Reisen als auch bei GEO Reisen und beim Austrian Cruise Center bestehe eine unbeschränkte Insolvenzversicherung zur Absicherung der Kundengelder. Darüber hinaus habe sich das QualityPlus Paket, das Kunden neben umfassenden Serviceleistungen des jeweiligen Reisebüros auch einen zusätzlichen Schutz bei Airline-Pleiten und kombinierten Reiseleistungen garantiert, zum neuen Branchen-Standard entwickelt, zeigt sich Weitzer stolz, auf die richtigen Maßnahmen gesetzt zu haben. 

Über mangelnde Reiselust der Österreicher darf sich Raiffeisen Reisen nicht beklagen. Seit 2016 konnte in der Unternehmensgruppe ein Zuwachs von 25% sowohl bei den Passagierzahlen als auch beim Umsatz verzeichnet werden. „Ein klarer Auftrag für noch mehr Engagement, neue innovative Ideen und marktgerechte Expansion“, resümiert Geschäftsführer Patrik Weitzer.


  raiffeisen reisen, geo reisen, austrian cruise center, katalog, travelstar, kreuzfahrten, sicherheit, qualityplus


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit über 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort, das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.