| news | veranstalter» katalog

FTI: Winter 2019/20 mit mehr Individualität

Neue Destinationen und mehr Kombinationsmöglichkeiten bei der Anreise und innerhalb der Zielgebiete: Das erwartet die Gäste in den 20 neu gestalteten Katalogen von FTI in der Wintersaison 2019/20.

Im Veranstaltergeschäft für die Marken FTI Touristik, 5vorFlug und BigXtra verzeichnet die GROUP für die aktuelle Sommersaison beim Umsatz ein zweistellig prozentuales, bei der Anzahl der Gäste ein einstellig prozentuales Wachstum im Vergleich zum Vorjahr, wie der Veranstalter mitteilt. Auf der Mittelstrecke gehören die türkische Riviera und die türkische Ägäis sowie Ägypten, die V.A.E. und Südosteuropa zu den am stärksten gebuchten Destinationen im Sommer 2019. Auf der Fernstrecke sind Gambia, die Karibik und Nordamerika die Gewinner.

„Wir verzeichnen - entgegen dem stagnierenden Markttrend – ein Plus. Das ist darin begründet, dass in dieser Sommersaison unsere Schwerpunktziele wie die Türkei, Ägypten und auch die Emirate Zielgebiete, in denen wir unser Hauptgästeaufkommen haben, sehr gut nachgefragt sind. Zudem haben wir mit Kuba und Gambia zwei Destination, die gut angenommen werden “, betont Dietmar Gunz, Group Managing Director bei FTI.

Das Buchungsverhalten habe sich geändert, die Hauptbuchungsphase verschoben. Auch die Buchungszahlen von 5vorFlug deuten an, dass ein starkes Last-Minute-Geschäft bevorstehe: „Die Hauptbuchungszeit bei 5vorFlug hat bereits gestartet und das vier Wochen früher als beispielsweise letztes Jahr. Davon profitiert die ganze Branche, die Kapazitäten sind da“, zeigt sich Alexander Gessl, Managing Director bei FTI Österreich, zuversichtlich.

„Wir sehen zudem, dass neben Singles und jungen Erwachsenen auch immer mehr Familien, trotz Bindung an die Schulferien, immer spontaner buchen“, so Gessl. 

Hotelmarken etablieren sich

Unter dem Schirm von Meeting Point Hotels etablieren sich die FTI-eigenen Hotelmarken LABRANDA Hotels & Resorts, Design Plus-, Kairaba Hotels & Resorts, Lemon & Soul sowie Club Sei bestens. „Mit unseren fünf Marken, die Stand heute mehr als 70 Hotels in elf Ländern zählen und über 14.000 Zimmer für 900.000 Gäste verfügen, sichern wir unseren Kunden einzigartige Urlaubserlebnisse in begehrten Destinationen“, betont Gessl. In der Wintersaison 2019/20 werde z. B. mit dem LABRANDA Sataya in Marsa Alam ein neues Haus präsentiert, neu eröffnet wird das Lemon & Soul Makadi.

Ägypten 

Neben dem umfangreichen Flugangebot setzt der Ägyptenexperte in der Wintersaison 2019/20 auf Kooperation mit Austrian Airlines und Fly Egypt. Darüber hinaus sorgt das neue VIP-Servicepaket für eine komfortable Einreise. Zudem hat FTI sein Angebot für Langzeiturlauber ausgebaut. Mit einer neuen Rundreise verbinden FTI-Gäste ferner erstmals alle Highlights Ägyptens.

Türkei

Weitergeführt werden die täglichen Flugverbindungen mit SunExpress nach Antalya, dazu folgen zwei wöchentliche Verbindungen nach Izmir an der Ägäis. Für den Themenpark Land of Legends in Belek haben FTI-Kunden die Möglichkeit, die Eintrittskarten schon vor der Abreise zu buchen. Zudem ergänzen hochwertige Hotelanlagen, wie das im April 2019 eröffnete Luxushotel Aydinbey Queens Palace & Spa das kommende Winterprogramm.

Marokko

In Marokko finden Sportler drei neue, geführte Wanderreisen mit deutsch sprechendem Guide: Dabei stehen wahlweise das Tal der Rosen bei Ouarzazate, die Sahara oder das Atlasgebirge im Fokus. Neben Surfunterricht in Taghazout können Gäste erstmals in Essaouira Kitesurf-Stunden buchen.

Gambia

Seit Mitte April bietet FTI als einziger Veranstalter Direktflüge von Deutschland nach Gambia an. Auch ab November 2019 wird mit einer Nonstop-Verbindung ab München geflogen. Dort angekommen können sich Erholungssuchende in den Spa-Bereichen den zahlreichen Strandresorts verwöhnen lassen oder den Gambia River erkunden.

Emirate

In den Emiraten stockt FTI sein Repertoire auf. Allein in Dubai um 14 Neueröffnungen auf insgesamt 237 Hotels, darunter zum Beispiel das stylische JA Lake View Resort mit All-Inclusive-Verpflegung. Im Norden des Sultanats Oman verfeinert FTI seine Hotelriege um ausgewählte Häuser, etwa um das Luxus-Hideaway Jumeirah Muscat Bay. Ganz neue FTI-Highlights bieten auch Bahrain und Qatar.

Kuba

Erholungssuchende gelangen mehrmals wöchentlich mit Condor über Frankfurt oder mit Edelweiss via Zürich nach Varadero und Havanna auf Kuba. Ob auf Privattour im Jeep, mit dem Mietwagen, im Rahmen einer geführten Gruppenrundreise oder Aktivtour – angepasst an den Ankunftstag starten ab dem Zielflughafen Santa Clara eine Vielzahl neuer Reisen.

Mehr Golf

Ob am Fuße des Atlas in Marokko, am Nacht-Golfcourse am Rande der Wüste Dubais oder mit Blick auf das glitzernde Mittelmeer – FTI präsentiert sein um rund 30 Prozent vergrößertes GOLF by FTI Angebot. In 16 klassischen Urlaubsländern wie Spanien, Ägypten oder in der Türkei warten über 150 landschaftlich einzigartige und renommierte Plätze auf Einsteiger wie auf routinierte Spieler.

Baustein-Highlights

Die Vielfalt des asiatischen Kontinents für die Saison 2019/20 präsentiert FTI in den drei Katalogen Fernost & Indien, Südostasien und Thailand. Mit Usbekistan findet sich im Fernost & Indien Portfolio ein neues Juwel, dem gleich vier neue Privat- und Gruppenrundreisen gewidmet sind. Auch in Südostasien können Gäste viele Neuheiten finden. Neue Akzente setzt der Asienexperte darüber hinaus mit dem Kalima Resort & Villas Khao Lak in Thailand. Ein Paradies für Ruhesuchende ist das Hotel „TreeHouse Villas Koh Yao“, wo Gäste in luxuriösen Baumvillen in direktem Kontakt mit der Natur nächtigen.

Für das neue Afrika-Jahresprogramm liegt der Fokus erneut auf dem östlichen Teil des Kontinents. Erstmals hat FTI Madagaskar mit einer neuntägigen Rundreise in seinem Portfolio.

Sein neues Jahresprogramm für Lateinamerika hat der Veranstalter um zahlreiche Unterkünfte und Rundreisen erweitert. Zur Topseller-Destination hat sich dabei Costa Rica entwickelt. Im Indischen Ozean, der auf insgesamt 300 Katalogseiten die Destinationen Mauritius, La Réunion, Seychellen, Malediven und Sri Lanka zusammenfasst, findet der Gast ein umfangreiches Angebot an Rundreisen, Segeltörns und Trekkingtouren.

Mehr Nachhaltigkeit

Innerhalb ihres Gesamtportfolios kann die FTI GROUP in der Branche den höchsten Prozentsatz an Hotels mit Nachhaltigkeitszertifikat vorweisen. Das bestätigt eine Auswertung des Green Travel Index (GTI), einer B2B-Datenbank des unabhängigen Anbieters travel bridge. Insgesamt sind aktuell ca. 6.000 Häuser auf dem GTI gelistet. (red)


  fti, wintersaison 2019-20, winterprogramm, bausteine, pauschalangebot, ägypten, türkei, marokko, gambia, kuba, asien, afrika, indischer ozean


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Christiane Reitshammer privat

Autor/in:

Freie Journalistin

Christiane Reitshammer war von 2003 bis 2012 Teil des Redaktionsteams und ist nun als freie Journalistin gerne für „tip“ und „reisetipps“ unterwegs.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.