| schiff

MSC: Kreuzfahrtreisen der MSC Opera abgesagt


MSC Opera
Obwohl die Reparaturarbeiten an der MSC Opera nach dem Venedig-Vorfall bereits abschlossen sind, muss MSC noch auf den Abschluss der behördlichen Untersuchungen warten.

Da diese Untersuchungen einige Tage länger als ursprünglich erwartet andauern, könne das Schiff nicht rechtzeitig zu den nächsten Kreuzfahrten aufbrechen, hieß es in der Aussendung. Die Kreuzfahrtenreisen, die ab Bari am 8. Juni 2019 und in Venedig am 9. Juni starten sollten, wurden daher abgesagt.

Entschädigung 

MSC hat Gäste und Betriebspartner bereits informiert und bietet die vollständige Rückerstattung des Reisepreises und der anfallenden Reisekosten. Zusätzlich bietet die Reederei den Gästen als Entschädigung 50% Rabatt auf eine zukünftige 7- bis 21-tägige Kreuzfahrt vor Ende 2020. (red)


  msc, msc opera, venedig, venedig-unfall, entschädigung, msc cruises


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.




Touristiknews des Tages
18 August 2019


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.