| destination

Nächtigungsrekord für Österreich

Die Beliebtheit Österreichs als Tourismusland hält unvermindert an. Erstmals wurden in der Sommervorsaison - in den Monaten Mai und Juni - mehr als 19 Mio. Nächtigungen gezählt, ein Plus von 4,3% gegenüber dem Vorjahr.

Die Zahl der Gäste stieg um 5,1% auf den neuen Höchstwert von 7,0 Mio., teilte die Statistik Austria auf Basis vorläufiger Zahlen mit. Die ausländischen Gästenächtigungen nahmen um 5,2% auf 12,7 Mio. zu, die inländischen um 2,5% auf 6,6 Mio. Mit Ausnahme von Italien (-5,8%) und Russland (-0,7%) wurden aus allen Herkunftsländern Zuwächse gezählt. Das wichtigste Herkunftsland Deutschland kam auf 6,9 Mio. Nächtigungen, ein Plus von 5,4%. Die Niederlande folgen mit 645.900 Nächtigungen (+6,5%). Hinter der Schweiz – inklusive Liechtenstein - folgen die USA und das Vereinigte Königreich. Die höchsten relativen Zuwächse gab es bei Gästenächtigungen aus Polen mit einem Plus von 18%, vor Tschechien (+15,6%), und neben den Niederlanden noch Ungarn (+5,9%).

Leichte Rückgänge im Juni

Die Zahl der nach Österreich gereisten deutschen Gäste stieg um 6,9% auf 2,1 Mio. Aus der Schweiz und Liechtenstein kamen um 0,8% mehr (218.100), aus den USA um 7,2% mehr (185.200), aus den Niederlanden um 8,9% mehr (169.900) und aus dem Vereinigten Königreich kamen um 12,1% mehr Gäste (138.100). Im Juni wurden um 5,0% weniger Übernachtungen gezählt. Diese Abnahme ist laut Statistik Austria auf Feiertagsverschiebungen zurückzuführen. Pfingsten und Fronleichnam fielen demnach im Vorjahr in den Juni, heuer dagegen in den Mai.

Knapp 7 Mio. Deutsche Gäste in Halbjahr 1

Im ersten Tourismushalbjahr 2018 - von Jänner bis Juni - wurden erstmals mehr als 75 Mio. Nächtigungen gezählt, was einer Zunahme von 4,3% entspricht. Sowohl inländische (+2,8% auf 18,4 Mio.) als auch ausländische Gästenächtigungen (+4,8% auf 57,2 Mio.) stiegen. Die Zahl der Gäste (Ankünfte) stieg ebenfalls auf einen neuen Rekordwert von 21,4 Mio., ein Plus von 5,0%. Die meisten Gäste kamen aus Deutschland (6,9 Mio., +6,3%), den Niederlanden (1,1 Mio., +5,6%) und der Schweiz/Liechtenstein (675.100, -1,8%). Es folgen das Vereinigte Königreich (535.400, +4,4%) und Tschechien (491.300, +10,9%). (APA/red)


  österreich, gästerekord, übernachtungen, übernachtungsrekord, halbjahr, buchungsrekord


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.