| flughafen

Flughafen Wien behält Steilflug bei

Trotz der Pleiten von NIKI und Air Berlin rechnet der Flughafen Wien 2018 mit höherem Gewinn und besseren Verkehrszahlen.

Laut Flughafen-Vorstand Günther Ofner werde die Kapazität mit dem Sommerflugplan deutlich steigen, auch für 2019 sehe es gut aus. Der Umsatz der Flughafen Wien-Gruppe legte im Vorjahr um 1,6% auf 753,2 Mio. EUR zu, das Nettoergebnis kletterte um 12,7% auf 126,9 Mio. EUR. Heuer sollen die Erlöse auf über 760 Mio. EUR steigen, der Gewinn soll unterm Strich bei mindestens 140 Mio. EUR liegen. Air Berlin und NIKI hatten 15% des Verkehrs ausgemacht, dennoch konnte der Umsatz "praktisch gleich gehalten werden". Die Erlöse in diesem Segment sanken um lediglich 0,7 Prozent auf 368,2 Mio. EUR. Das ist aber "nicht zum Nulltarif" geschehen: Um neue Verbindungen an Land zu ziehen, gab es umfangreiche Anschubhilfen.

Zahl der Low Cost Carrier soll steigen

Rund um den Start von Laudamotion gebe es noch "einige Fragezeichen", der finale Flugplan ist noch nicht bekannt. Es würden vorerst zwei bis vier Flugzeuge in Wien stationiert, Ofner rechnet in den kommenden Jahren aber mit "deutlich mehr". Heuer werde der Fokus wohl auf den Urlaubsdestinationen Griechenland und Spanien liegen. Auch die ungarische Billigfluggesellschaft Wizz Air lässt heuer drei Maschinen in Wien landen. Eine Ansiedlung von Vueling sei "noch nicht vom Tisch", so Jäger. Er hofft, dass eine Basis vielleicht noch heuer zustande kommt, es gebe aber noch keine verbindliche Zusage. Zurzeit liege der Anteil der Low Cost Carrier bei 20%, in den nächsten Jahren soll er auf zumindest 25% steigen.

Die Zahl der Passagiere in der Flughafen-Wien-Gruppe soll heuer um 7% anziehen, am Wiener Standort soll das Plus bei 5% liegen. Bei den Flugbewegungen stehe hierzulande eine Trendwende an, nach Rückgängen in den vergangenen Jahren soll es bei den Starts und Landungen 2018 zu einem Anstieg von 5% kommen. (apa/red)


  flughafen wien, bilanz, steilflug, flughafen, niki, air berlin, passagiere, verkehrszahlen, laudamotion, wizz air


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.