| flug

Korean Air: neue Regeln smartes Gepäck

Korean Air führt ab sofort neue Regeln für den Check-in und die Beförderung von sogenanntem smarten Gepäck ein.

Dies betrifft Gepäck, das mit Funktionen und Instrumenten wie USB-Ladegeräten, WLAN-Hotspot, GPS, automatischem Schließsystem und motorisierten Rollen ausgestattet ist.

Da smarte Koffer mit fest eingebauten Lithium-Ionen-Batterien eine Brandgefahr in Laderäumen oder Kabinen darstellen, untersagt Korean Air zukünftig deren Mitnahme. Die neue Regelung entspricht den von der IATA erlassenen Vorschriften zur Gewährleistung der Flugsicherheit.

Smartes Gepäck mit herausnehmbaren Batterien darf hingegen aufgegeben werden – die Batterien müssen jedoch vor dem Check-in entfernt und an Bord separat mitgeführt werden. Auch smartes Handgepäck mit herausnehmbaren Batterien darf mit an Bord genommen werden – die Batterien dürfen in diesem Fall eingesetzt bleiben. (red)


  korean air, gepäckbestimmungen, gefahr, sicherheit, sicherheitsbestimmungen, smart, technologie


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.