| flug

Brexit: Ryanair beantragt Lizenz für GB

Angesichts des bevorstehenden EU-Austritts Großbritanniens hat die irische Billigfluglinie Ryanair bei der britischen Luftfahrtbehörde CAA eine eigene Betriebslizenz beantragt. 

Der Antrag sei noch im Dezember von der neuen Tochtergesellschaft Ryanair UK eingereicht worden, teilte ein Sprecher des Unternehmens mit. Die Lizenz für drei Routen innerhalb des Vereinigten Königreichs könne erforderlich werden, falls es im März 2019 zu einem "harten Brexit" kommen sollte. Die Verhandlungen über die Brexit-Modalitäten begannen im vergangenen Juni. Sie müssen bis März 2019 abgeschlossen sein, andernfalls droht ein ungeordnetes Ausscheiden Großbritanniens aus der EU.

Im Oktober hatte bereits der ungarische Billigflieger Wizz Air eine in Großbritannien ansässige Tochtergesellschaft namens Wizz Air UK ins Leben gerufen. Die britische Fluggesellschaft Easyjet hatte im Juli eine Tochtergesellschaft in Österreich gegründet, um sich auch nach dem Brexit Zugang zum EU-Luftraum zu sichern. (APA/red)


  ryanair, brexit, easyjet, lizenz, fluglizenz, großbritannien, eu, europa, wizz air, easyjet, österreich


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.