| news | destination» hotel

Spannende Hotelprojekte in Fiji

Auf Südsee-Touristen warten in Fiji aktuell viele neue Unterkünfte. Nachhaltigkeit kombiniert mit Luxus stehen dabei im Fokus der Hotels und Resorts. Tourism Fiji stellt einige der spannendsten Hotelprojekte und ihre Neuheiten vor.

Vomo Island Resort

28 Wochen lang wurde renoviert, jetzt hat das Vomo Island Resort seine Türen wieder geöffnet. Mit „The Palms“ und „The BeacHouse“ sind zwei moderne, private Luxushäuser in direkter Strandlage neu errichtet worden. Das palastartige „The Palms“ verfügt über vier Schlafzimmer und einen eigenen, teils überdachten Pool. Das „The BeacHouse“ mit seinen drei Doppelzimmern punktet mit einem Infinity-Pool. Des Weiteren stehen den Gästen komplett renovierte Hillside Villas, Beachfront Villas und Beachfront Retreats zur Verfügung. Vomo Island erreicht man ab Nadi per Hubschrauberflug in 15 Minuten oder per Boot in 75 Minuten. www.vomofiji.com

Jean-Michel Cousteau Resort

Ganz nach den Vorstellungen des Namensgebers der Resorts, dem französischen Meeresforscher Jean-Michel Cousteau, stehen Unterwasserwelt und Nachhaltigkeit im Zentrum eines Besuches der renovierten Unterkunft auf Vanua Levu. Als einziges Luxus-Resort des Insel-Staates mit einem fest angestellten Meeresbiologen können Gäste hier die bunte Unterwasserwelt erkunden und gleichzeitig Wissenswertes über die Meeresbewohner erfahren. Sämtliche 25 Luxus-Apartments des im September wiedereröffneten Jean-Michel Cousteau Resorts erscheinen im neuen Glanz. Zusätzlich wurde der Infinity-Pool saniert sowie neue Entspannungs-Pavillons erbaut. Per hoteleigenem Transfer ist das Resort in 20 Minuten ab dem Savusavu Airport zu erreichen. www.fijiresort.com

Kokomo Island Resort

Im März 2017 eröffnet mit dem Kokomo Island Resort das neuste und exklusivste Hotel der Fijis. Die Luxusanlange liegt direkt vor dem Great Astrolabe Reef, dem viertgrößten Korallenriff der Erde, auf der zur Kadavu Inselgruppe gehörenden Privatinsel Kokomo. Die fünf „Hilltop Residences“ und 21 „Beachfront Villas“ erscheinen im traditionellen Fiji-Design, verfügen jeweils über einen eigenen Pool und sichern den Gästen so die gewünschte Privatsphäre zu. Für die richtige Entspannung sorgt der „The Raintree Spa“-Bereich. Von Nadi gelangt man per Flug in 45 Minuten zum Kokomo Island Resort, von Suva aus dauert der Flug 25 Minuten. www.kokomoislandfiji.com

Momi Bay Resort

Ebenfalls für Anfang 2017 ist die Eröffnung des Momi Bay Resorts geplant. Die Fünf-Sterne-Anlage wird über 250 Zimmer verfügen und ist das erste von der Marriott Gruppe geführte Hotel des Südsee-Staates. Ein Highlight des Prestige-Projektes ist Fijis erste künstlich erbaute Lagune. Daneben werden den Gästen drei Restaurants, zwei Swimming-Pools sowie Spa- und Fitness-Bereiche zur Verfügung stehen. Das Momi Bay Resort wird zwischen der Hafenstadt Port Denarau und der Coral Coast auf Fijis Hauptinsel Viti Levu gebaut.

Nila Beach Resort

Eine weitere Hotel-Neuheit wird voraussichtlich 2018 fertiggestellt. Im Nila Beach Resort sollen über 60 Überwasser-Bungalows entstehen. Das Projekt ist in vier Bauabschnitte unterteilt. Die auf dem Wasser gebauten Luxus-Bungalows sind Teil der finalen, vierten Bauphase. Vorher werden bereits 22 „Beachside Villas“ im Nila Beach Resort errichtet. Die Anlage befindet sich in der Nähe der Vuda Marina zwischen Fijis Hauptstadt Nadi und Lautoka. (red)


  fiji, fidschi, südsee, atoll, hotels, hoteleröffnungen, hotelprojekt, tourism fiji, nachhaltigkeit, luxus, luxushotels, luxushotellerie


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.




Touristiknews des Tages
2 März 2021


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.