| technologie

Amadeus Germany und Distribusion erleichtern Fernbus-Buchung

Die beiden Technologieunternehmen Amadeus und Distribusion vereinfachen für Reisebüros in den deutschsprachigen Märkten den Zugriff auf die Buchung von Fernbustickets. Für verkaufte Tickets erhalten Reisebüros bis zu 15% Provision. 

Mit der Kooperation wird es für Reisebüros erstmals möglich, Fern- und Shuttlebus-Angebote von über 60 Anbietern in mehr als 25 Ländern über die Amadeus Selling Platform aufzurufen. Dazu führt Amadeus die neue Registerkarte „Fernbus“ ein, über die Reisebüros alle Fernbusangebote suchen, vergleichen und buchen können. Gebuchte Tickets können direkt im Reisebüro ausgedruckt oder per E-Mail an Kunden versendet werden. Für jedes verkaufte Ticket erhalten Reisebüros eine Provision von bis zu 15% und monatlich eine einheitliche Abrechnung für alle Anbieter. Zusätzlich ist eine Integration in Mid- und Back-Office-Systeme geplant.

Tickets zu 1.500 Zielen in Europa

„Viele Kunden wollen heute mehr als nur einen Flug und ein Hotel, sondern eine komplette Tür-zu-Tür-Reiseplanung. Fern- und Shuttlebusse eignen sich hervorragend, um dieses Serviceangebot abzurunden: egal, ob als Flughafenzubringer, für eine Städtereise oder für die Weiterreise im Urlaubsland. Busse sind ein ideales Zusatzgeschäft für Reisebüros und wegen der vielen direkten Städteverbindungen weltweit auch vielseitig und flexibel einsetzbar“, erklärt Distribusion-Gründer Julian Hauck erklärt die Vorteile für Reisebüros.

Bereits heute können über Distribusion 3,4 Millionen Fern- und Shuttlebusverbindungen zu 1.500 Zielen in mehr als 25 Länder Europas gebucht werden. Bis zum Start des neuen Angebots im dritten Quartal 2016 werden weitere Busanbieter folgen.

„Distribusion und Amadeus verfolgen dasselbe Ziel: Wir wollen es den Reisenden ermöglichen, ihr Reiseziel mit den Verkehrsmitteln ihrer Wahl zu erreichen und sie einfach und zentral zu buchen – zum Beispiel im Reisebüro“, sagt Uta Martens, Vertriebsleiterin von Amadeus Germany. „Der Anschluss von Distribusion an die Amadeus Selling Platform zeigt erneut die Vorteile der Integration in unser GDS: Busanbieter erhalten auf einen Schlag Zugang zum weit überwiegenden Teil des deutschsprachigen Reisevertriebs. Reisebüros können ein weiteres Reisesegment am Counter verkaufen und von der Popularität dieses Wachstumssegments unmittelbar profitieren. Wir freuen uns sehr über diese Kooperation.“

Auch Hauck ist überzeugt, dass beide Unternehmen von der Zusammenarbeit profitieren werden. Die Kooperation sei ein Meilenstein für den stationären Reisevertrieb genauso wie für die Fernbusbranche. Distribusion freue sich auf die Zusammenarbeit mit Amadeus, um den Verkauf weltweiter Busangebote zu vereinfachen. Reisende erhielten damit eine zusätzliche attraktive Option bei der Reiseplanung, so Hauck


  amadeus, amadeus germany, amadeus selling platform, distribusion, fernbus, gds, reisebüro, provision


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.