| flug» destination

Emirates erweitert Flugangebot auf die Philippinen

Emirates erweitert das Streckennetz auf die Philippinen und bietet ab dem 30. März 2016 einen täglichen Liniendienst von Dubai nach Cebu (CEB) und weiter nach Clark (CRK) an. 

Die neue Flugverbindung wird mit einer Boeing 777-300ER durchgeführt und stärkt weiter die internationale Anbindung an zwei der am stärksten wachsenden Regionen auf den Philippinen.

Cebu ist eine Insel der Visayas-Gruppe, eine der drei Inselgruppen, die zusammen die Philippinen bilden. Im vergangenen Jahr verzeichnete diese Region rund 1,6 Mio. ausländische Reisende. Der Mactan-Cebu International Airport ist nach dem Ninoy Aquino International Airport in der Hauptstadt Manila der verkehrsreichste Flughafen des Inselstaates. Der Clark International Airport befindet sich in der Provinz Pampanga auf der Insel Luzon. Pampanga hat sich als Zentrum als populäre Ferienregion etabliert. Der Flughafen befindet sich innerhalb der Clark Freeport Zone.

Der Emirates-Flug EK338 verlässt Dubai täglich um 02:55 Uhr und landet auf Cebu um 15:50 Uhr. Der Weiterflug startet um 17:25 Uhr und erreicht den Clark International Airport um 18:45 Uhr. Der Rückflug verlässt Clark um 20:20 Uhr und erreicht den Dubai International Airport um 01:25 Uhr des Folgetages (alle Zeiten jeweils Ortszeiten). (red)


  emirates, emirates airline, duabi, philippinen, vereinigte arabische emirate, uae, cebu, clark


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.