| flughafen

Flughafengebühren in Frankreich werden erhöht

IATA kritisierte die Entscheidung der französischen Regierung, die den Betreibern der Flughäfen Paris-Charles de Gaulle und Paris-Orly erlauben, die Flughafengebühren zwischen 2016 und 2020 weiter zu erhöhen.

Damit ignoriert die Regierung die Empfehlung einer unabhängigen Beratungskommission, die sich gegen eine Erhöhung der Gebühren aussprach.

"In einer Zeit, in der die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit eine grundlegende Voraussetzung darstellt, ist diese Gebührenerhöhung kontraproduktiv. Mit dieser Entscheidung müssen Flugreisende noch tiefer in ihre Taschen greifen, um nach Frankreich zu gelangen. Ich fordere die Regierung auf, diese Entscheidung zu überdenken ", sagte Tony Tyler, IATA-Generaldirektor und CEO.

Tyler spricht sich für die Eingliederung der Erträge aus diversen Handelserträgen aus. Eine Verringerung der Gebühr würde die Attraktivität der Flughafendrehkreuze eindeutig erhöhen. Dieser Ansicht sei auch die Kommission, die die Regierung bei wirtschaftlichen Fragen rund um die Flughäfen berät. (red)


  frankreich, paris, flughafengebühren, paris charles de gaulle, paris orly


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Klaudia Wagner, seit 2002 im Tourismus tätig, verstärkt das Team seit August 2014. Neben Reisen steht Sport mittlerweile ganz oben auf der Liste.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.