| news | destination

UNESCO kürt Welterbestätten in Israel und Jordanien


Das Welterbe Komitee hat vergangenen Freitag über die Neuaufnahmen in die UNESCO Weltkulturerbe-Liste entschieden. Zu den Auserwählten zählen u.a. Bethanien in Jordanien sowie Beit She’arim in Israel.

Knapp zehn Kilometer nördlich des Toten Meers in Jordanien liegt Bethanien. Laut traditioneller Überlieferung soll hier Johannes Jesus Christus getauft haben. Seit vergangener Woche zählt die Taufstelle, einer der wichtigsten Pilgerorte für gläubige Christen, zu den UNESCO Welterbestätten. Bethanien ist neben der antiken Nabatäerstadt Petra, der reizvollen Wüstenlandschaft Wadi Rum u.a. bereits der fünfte Eintrag für das Haschemitische Königreich Jordanien in die UNESCO Welterbeliste.

Direkt gegenüber Bethaniens, im palästinensischen Westjordanland, liegt Qasr al Yahud, das ebenfalls als Taufstätte Jesu gilt.

Auszeichnung für israelische Gräberstadt

Auch Israel konnte vergangene Woche seine Liste der Welterbestätten um eine Sehenswürdigkeit erweitern: Rund 20 Kilometer südlichen der israelischen Hafenstadt Haifa liegt inmitten des gleichnamigen Nationalparks Beit She’arim. Die rund 20 unterirdischen Grabanlagen, die teilweise mit aufwändigen Portalen geschmückt sind, wurden nun ebenfalls in den Rang eines UNESCO Weltkulturerbes erhoben. Nahe der Nekropole aus dem 2. bis 4. nachchristlichen Jahrhundert sind Reste einer alten Synagoge zu besichtigen.

Beit She’arim ist bereits die neunte UNESCO Welterbestätte in Israel. Die anderen sind Masada, die Altstadt von Akkra, Tel Avivs Bauhaus-Viertel, die Gewürzstraße, die biblischen Hügel Megiddo, Hazor und Be’er Sheva, die Gärten der Bahai in Haifa, das Nahal Me’arot Naturreservat sowie seit vergangenem Jahr die Höhlen im Beit Guvrin National Park. (red.)


  UNESCO Welterbe, Israel, Jordanien, Bethanien, Beit She'an


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.