| schiff

Ein neues Expeditionsschiff für Hurtigruten

Hurtigruten hat mit der MS Norway Explorer ein neues Expeditionsschiff gekauft. 

Das Schiff wurde 2009 in Portugal gebaut und ist bereits seit dieser Woche von Portugal in skandinavische Gewässer unterwegs, um die notwendigen Umbauarbeiten für den Einsatz in polaren Gewässern vornehmen zu können.

Sie wird im kommenden Jahr MS Midnatsol an der norwegischen Küste ersetzen, die dann in der Wintersaison 2016/2017 in der Antarktis unterwegs sein wird. MS Norway Explorer wird über 180 Kabinen verfügen und auf 320 Gäste ausgelegt sein. (red)

„Wir investieren in unsere Flotte, um sicherzustellen, dass Hurtigruten im Bereich der Seereisen entlang der norwegischen Küste und den nachhaltigen Expeditions-Seereisen in den Polargewässern eine führende Rolle einnimmt“, erklärt Daniel Skjeldam, CEO Hurtigruten.

  hurtigruten, expeditionskreuzfahrten, expeditionsschiff, ms norway explorer, ms midnatsol


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Klaudia Wagner, seit 2002 im Tourismus tätig, verstärkt das Team seit August 2014. Neben Reisen steht Sport mittlerweile ganz oben auf der Liste.




Touristiknews des Tages
5 Juni 2020


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.