| news | flug

Air Berlin mit hohen Verlusten

Im laufenden Jahr wird Air Berlin trotz forcierter Sanierungsschritte wohl höhere Verluste schreiben.

Nach dem Gewinneinbruch im Sommer und Rückstellungen für das kommende Sparprogramm könnte 2014 unter dem Strich ein Verlust von mehr als 350 Mio. EUR stehen. Das räumte Finanzchef Ulf Hüttmeyer am Donnerstag nach Vorlage der Quartalszahlen ein.

Der scheidende Vorstandschef, der Österreicher Wolfgang Prock-Schauer, der im Februar vom früheren Lufthansa-Manager Stefan Pichler abgelöst wird, kündigte noch vor Ablauf des Sanierungsprogramms „Turbine" ein weiteres Sparpaket an. Weitere 200 Arbeitsplätze sollen wegfallen, wie Air Berlin bereits Ende Oktober angekündigt hatte. Das bisherige Sparprogramm kostete schon 850 Stellen.

Mit dem neuen Sanierungsprogramm will Air Berlin das Ergebnis bis 2016 um 400 Mio. EUR verbessern und damit nach Jahren wieder in die schwarzen Zahlen steuern. Mit rund 200 Mio. EUR soll die Hälfte der Verbesserungen schon im kommenden Jahr erzielt werden. (APA/red)


  air berlin, airberlin, ergebnis, verlust


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.