| flug

Air France fliegt mit dem A380 nach Afrika

Seit dem 26. Oktober 2014 wird die Strecke Paris-Abidjan dreimal wöchentlich mit dem A380 angeflogen.

Mit seiner Größe bietet dieses Flugzeug allen Fluggästen optimalen Reisekomfort mit insgesamt 516 Sitzplätzen und vier Buchungsklassen.

Am Montag, Freitag und Sonntag werden die Flüge mit dem A380 durchgeführt, an allen anderen Tagen mit der Boeing 777-300. Die Anbindung ab Wien startet täglich ab 10:00 Uhr. Landung in Paris erfolgt um 12:05 Uhr. Nach Abidjan geht es planmäßig weiter um 13:45 Uhr, wo die Landung für 19:20 Uhr angesetzt ist.

„Regelmäßige Flüge mit dem A380 zum Flughafen Félix Houphouët-Boigny in Abidjan anzubieten, ist für uns ein starkes Symbol. Es spiegelt unser Ziel wider, das schnelle Wachstum der Elfenbeinküste zu unterstützen, wie auch unsere konstanten Bemühungen, auf den Flügen nach Afrika unsere besten Produkte und Dienstleistungen anzubieten“, sagte Frank Legré, Senior Vice President Afrika bei Air France-KLM.

Abidjan soll zur ersten Destination im französischsprachigen Afrika und nach Johannesburg zur zweiten afrikanischen Destination gemacht werden, die regelmäßig mit ihrem Superjumbo bedient wird. Die Fluggesellschaft möchte die Entwicklung und Pläne des Landes unterstützen, die wichtigstes Drehkreuz und das Tor Westafrikas werden möchte. (red)


  air france, drehkreuz, abidjan, airbus a380


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Klaudia Wagner, seit 2002 im Tourismus tätig, verstärkt das Team seit August 2014. Neben Reisen steht Sport mittlerweile ganz oben auf der Liste.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.