| news | flug

US-Regierung kippt Fusion von American Airlines und US Airways

Das US-Justizministerium und mehrere Bundesstaaten wollen die Fusion von American Airlines und US Airways mit einer Wettbewerbsklage verhindern. Sie befürchten, dass die Preise steigen und Flüge gestrichen werden.


„Die Verbraucher müssten den Preis für diesen Zusammenschluss zahlen - in höheren Ticketpreisen, höheren Gebühren und weniger Auswahl“, erklärte Justizminister Eric Holder. Selbst kleine Preiserhöhungen bei einzelnen Flügen würden sich in der Gesamtheit auf eine Mehrbelastung von mehreren Hundert Millionen Dollar für die Kunden summieren. In den vergangenen Jahren haben die „Tandem-Fluggesellschaften (Delta und Northwest sowie United und Continental)“ diese Vorgehensweise bereits an den Tag gelegt, heißt es weiter aus dem Justizministerium.

Die beiden Fluggesellschaften hatten ihre 11 Mrd. USD (8,3 Mrd. EUR) schwere Fusion im Februar verkündet und wollten das Unterfangen nach eigenen Angaben noch in diesem Quartal zum Abschluss bringen. Für die American-Muttergesellschaft AMR soll die Fusion gleichzeitig der Ausweg aus der Insolvenz sein. Gläubiger und Aktionäre beider Firmen hatten dem Vorhaben schon zugestimmt.

American und US Airways werden die Entscheidung nicht einfach hinnehmen. "Wir meinen, dass das US-Justizministerum unsere Fusion falsch bewertet hat", teilen sie per Pressemitteilung mit. "Wir werden heftigen Widerstand leisten und alle legalen Optionen ausschöpfen." (APA/red)


  american airlines, us airways, fusion, delta air lines, northwest airlines, united airlines, continental airlines


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit über 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.