| news | schiff» karriere

Führungswechsel bei Carnival

Micky Arison tritt als CEO der Carnival Corp zurück, bleibt aber als Vorstandsvorsitzender und größter Anteilseigner der Reederei treu, die sein Vater vor 40 Jahren gegründet hat.


Arnold W. Donald, seit 12 Jahren Mitglied des Aufsichtsrats, soll laut Aussage des Unternehmens mit 3. Juli die Nachfolge als CEO antreten. Arison, seit 34 Jahren an der Spitze des Unternehmens, hat Carnival zum größten Kreuzfahrt-Konzern der Welt ausgebaut. Unter ihrem Dach firmieren die Marken Carnival Cruise Line, Holland America Line, Princess Cruises, Costa Cruises, AIDA, Seabourn, Cunard Line und P&O Cruises mit zusammen über 100 Schiffen.

Donald hat im Laufe seiner Karriere in zahlreichen Führungspositionen großer Unternehmen gearbeitet. Ihm zur Seite stehen soll der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende und COO der Carnival Corp., Howard Frank, der zusammen mit Arison den Wachstumskurs des Unternehmens in den vergangenen Jahren betrieben hat. Frank ist bereits seit 1998 COO der Carnival Corp. und seit 2003 Mitglied des Aufsichtsrates. (red)


  carnival cruise lines, Holland America Line, Princess Cruises, Costa Cruises, AIDA, Seabourn, Cunard Line, p&o cruises


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.