| veranstalter» vertrieb

Rewe Austria Touristik: Größtes Angebot aller Zeiten

„2012 ist das Reisejahr der Überraschungen. Nie zuvor haben wir solch ein Buchungsverhalten der Extreme erlebt. Zwischen den Reisezielen und den Buchungswochen gibt es extremste Unterschiede. Und trotzdem wird es ein starkes Reisejahr“, sagte Martin Fast, Geschäftsführer der Rewe Touristik, bei der Vorstellung der Winterkataloge 2012/13 in Wien.

ITS Billa Reisen verfünffacht im Winter sein Reiseangebot zum Winter 2012/13 und auch Jahn Reisen Austria baut das Angebot vor allem auf der Fernstrecke kräftig aus. Die zusätzlichen Hotels werden – wie schon bei anderen Veranstaltern gesehen – hauptsächlich in den Buchungssystemen und im Internet verfügbar sein.

Im Trend bei Rewe Austria liegen im Sommer Reisen in ferne Länder, während Autoreisen zu nahen Zielen ungewohnt schwächer gebucht sind. Reisen nach Tunesien liegen hoch im Plus, nach Griechenland deutlich unter Vorjahr. „Unsere Stärken sind in dieser Phase die Größe und die hohe Flexibilität unseres Reiseangebots“, so Fast. „Davon profitieren auch unsere Gäste.“ Nach einem Winter auf Vorjahresniveau meldet die Rewe Austria auch für den Sommer 2012 stabile Umsatzzahlen bei einem leichten Gästerückgang von 2%. „Das entspricht nicht ganz unseren Planungen“, so Martin Fast. „Grund dafür sei die Zurückhaltung bei den Griechenland-Buchungen.

Eine positive Entwicklung verzeichnen im Sommer 2012 vor allem die Türkei, Tunesien, Spanien, Portugal und auf der Fernstrecke die Malediven und die Dominikanische Republik.“ Sommer 2012: Tunesien, Türkei und Malediven sind die Gewinner Tunesien (+45%) und die Türkei (+22%) sind unter den Destinationen die Gewinner des Sommers 2012. „Tunesien hat sein Comeback geschafft. Wir haben schon letzten Sommer die Charterverbindung nicht abgebrochen und sind durchgeflogen – das zahlt sich heuer aus“, so Fast. Deutliche Zuwächse verzeichnen auch Portugal (+27%) und die Balearen (+13%), Ägypten erholt sich hingegen nur schleppend (+3%). Auf der Fernstrecke punkten die Malediven (+24%) und die Dominikanische Republik (+13%). Einbußen müssen Griechenland (-34%), Zypern (-31%) sowie auf der Fernstrecke Kenia (-21 %) hinnehmen. Leicht zurück liegen die Autoreisen-Ziele Österreich und Ungarn.

Winter 2012/13 – Stabile Preise

Für die Wintersaison 2012/13 kündigen ITS Billa Reisen und Jahn Reisen Austria stabile Preise an. In Tunesien und Ägypten liegen die Preise auf Vorjahresniveau, ebenso konstant bleiben die Preise in Österreich und bei den Städtereisen. Leicht steigen werden die Preise für die Kanarischen Inseln und US-Dollar-bedingt für Fernziele. Im Schnitt steigen die Preise im Winter 2012/13 damit um 1 bis 2%. Gäste von ITS Billa Reisen und Jahn Reisen Austria können mit Frühbucherrabatten bis zu 35% sparen. Jahn Reisen Austria erweitert außerdem das Angebot an Hotels mit Langzeitvorteil im Winter 2012/13 auf mehr als 200 Hotels. Kunden, die mehr als drei Wochen Urlaub buchen, können mit Langzeitvorteilen bis zu 30% des Reisepreises sparen.

ITS Billa Reisen verfünffacht Reiseangebot

Mit der Wintersaison 2012/13 verfünffacht ITS Billa Reisen das Reiseangebot. „Fast 1.500 Hotels und Rundreisen sind buchbar“, so Fast. „Wir bieten unseren Gästen damit in diesem Winter das größte Reiseangebot aller Zeiten.“ Vor allem in den Flug-Destinationen für den kommenden Winter baut ITS Billa Reisen aus: Verzehnfacht wird das Reiseangebot in der Türkei, in Tunesien, in Thailand und in Kuba sind sechs Mal so viele Hotels buchbar wie im vergangenen Winter. In Ägypten, auf Mallorca und in der Dominikanischen Republik können ITS Billa Reisen-Gäste aus dem vierfachen Angebot wählen, das Angebot auf den Kanarischen Inseln, in Sri Lanka und Kenia wird verdreifacht. Dazu kommen zahlreiche neue Zielgebiete wie Venezuela, Abu Dhabi, Singapur, Jamaika, La Palma, die Costa del Sol, die Costa de la Luz, Almeria, die Algarve, die Kapverden, Malta und Marokko. „Ein Großteil der neuen Angebote geht über die Kataloge hinaus. Das komplette ITS Billa Reisen-Programm wird für die Reisebüros in den entsprechenden Reservierungssystemen und im Internet freigeschaltet“, so fast.

Viel Neues auch bei Jahn Reisen

Jahn Reisen Austria erweitert sein Fernreisen-Programm zur Wintersaison 2012/13: Mit den Seychellen, Jamaika und Oman sind drei neue Urlaubsziele im Programm. In Thailand stockt der Veranstalter das Portfolio mit 14 neuen 5-Sterne-Häusern sowie fünf neuen Rundreisen auf. Auch in den anderen Zielen baut Jahn Reisen Austria das Rundreisen-Programm kräftig aus, in den Katalogen rücken Rundreisen mit einer komplett überarbeiteten Darstellung mit in die erste Reihe.

Jahn Reisen Indi gestartet

Ein großes Wachstum verzeichnen in Deutschland die dynamischen Veranstalter, die ihre Portfolios mit jedem verfügbaren Flug kombinieren. Dieser Entwicklung trägt die Rewe Austria nun auch Rechnung. Seit Juli ist Jahn Reisen Indi auch in Österreich buchbar. Jahn Reisen Indi bietet die klassischen Vorzüge einer Veranstalterreise: Transfer und Reiseleitung sind – soweit vorhanden – bei Jahn Reisen Indi inklusive. Zu jeder Buchung erhalten Gäste außerdem einen Reiseführer. „Wir verknüpfen das hochwertige Jahn Reisen-Katalogportfolio – und nur dieses – mit tagesaktuellen Flug- und Hotelpreisen“, so Fast. „Die Abwicklung erfolgt wie gewohnt in der Buchungszentrale von Jahn Reisen Austria. Somit entfallen lange Telefonwartezeiten und wir können unseren Reisebüropartnern den gewohnt guten Service zur Verfügung stellen.“ (red)


  rewe touristik austria, its billa reisen, jahn reisen


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.