| news | veranstalter» destination

TUI-Hotels und Ostdetstinationen im Plus

Griechenland, Ägypten und die politischen Rahmenbedingungen für den Tourismus machen dem größten deutschen Reiseveranstalter TUI zunehmend Sorgen. Shootingstars bei den Buchungen für den Sommer seien in diesem Jahr die osteuropäischen Länder, berichtete TUI Deutschland-Chef Volker Böttcher im Vorfeld der Reisemesse ITB am Dienstag in Berlin.

In Kroatien lege die Gästezahl um ein knappes Drittel zu. Bulgarien verzeichne ein Plus von 14% und Polen, Slowenien und Russland wüchsen zweistellig. Das liebste Auslandsziel der deutschen Urlauber bleibe aber Spanien. Die Deutschen blieben auch in diesem Jahr reisefreudig, die Buchungen lägen nur knapp unter dem Rekordreisejahr 2011, sagte Böttcher. Bei Griechenland-Ferien gebe es jedoch starke Zurückhaltung bei den Kunden. Die Gästezahlen seien um rund ein Drittel zurückgegangen. Die hitzige Debatte um Griechenland nannte Böttcher überzogen: "Wir sehen keinen Grund für die Deutschen, Griechenland im Sommer 2012 zu meiden." Die eigenen TUI-Hotelmarken koppelten sich aber von dem rückläufigen Trend ab und lägen größtenteils im Plus.

Das gelte auch für Ägypten. Einige Regionen am Roten Meer erholten sich dort auch schneller als andere. Insgesamt aber liege die Nachfrage noch unter dem Niveau aus der Zeit vor der Revolution. In Tunesien sei die Aufwärtsentwicklung stärker zu spüren. Buchungen und Umsätze lägen dort wieder im Plus. (APA/red)


  tui, kroatien, polen, slowenien, russland, spanien, griechenland, tunesien, ägypten, itb


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.