| destination

Chinas Behörden verfügen Reisesperre für Tibet

Rund um das tibetische Neujahrsfest Mitte Februar und den Jahrestag der Flucht des Dalai Lama im März haben die chinesischen Behörden auch in diesem Jahr ein bis Ende März geltendes Einreiseverbot für die Autonome Region Tibet (TAR) ausgesprochen, berichtet Studiosus in einer Aussendung.

Die für Ausländer benötigten Spezialgenehmigungen (TAR-permits) werden erst wieder für den Zeitraum ab Anfang April erteilt. Behördliche Restriktionen gelten für den Zeitraum bis Ende März auch für Reisen in grenznah zu Tibet gelegene und mehrheitlich von Tibetern bewohnte Gebiete der Provinz Sichuan. (red)

  china, tibet, studiosus


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.