| flug

Air Berlin wird teurer

Die Fluggesellschaft will höhere Ticketpreise durchsetzen.

Das sagte ein Unternehmenssprecher gestern, Sonntag. "Unser Eckpreis liegt bei 44,99 EUR und hat damit Luft nach oben", kündigt auch Air Berlin-Chef Joachim Hunold in der "Financial Times Deutschland" vom heutigen Montag an - obwohl die Lufthansa mit 59-EUR-Tarifen den Druck erhöhen wolle. "Der Wettbewerb macht seit Jahren Kampfansagen. Wir sind trotzdem immer gewachsen", sagt Hunold. "Deshalb sind wir zuversichtlich, dass wir bessere Preise durchsetzen können."

Hunold kündigte außerdem zwei neue Köpfe im Vorstand der Airline an. Die frühere British-Airways-Managerin Barbara Cassani und der frühere Easyjet-Vertriebsvorstand Saad Hammad sollen ab 1. Mai als nicht-operative Mitglieder den Vorstand um Hunold beraten und kontrollieren. Beide sollen u.a. beim geplanten Beitritt zur Luftfahrt-Allianz Oneworld helfen. (DPA/red)


  air berlin, tickets, lufthansa, deutschland, oneworld, easyjet, british airways


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!




Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.






Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.