| destination» veranstalter

TUI sagt Tunesien-Reisen ab

Auch TUI Österreich (TUI, Gulet, 1-2-Fly) sagt alle Reisen nach Tunesien bis einschließlich 15. Februar ab.

"Die Sicherheit unserer Gäste und unserer Mitarbeiter hat oberste Priorität", begründet Dr. Josef Peterleithner, Konzernsprecher TUI Austria Holding, die Entscheidung. "Bevor sich die Sicherheitslage in Tunesien nicht stabilisiert hat, wird TUI Österreich keine Reisen in das Land anbieten." Ob nach dieser Frist wieder Urlaubsflieger mit TUI Gästen in Richtung Tunesien starten werden, hänge von der weiteren Entwicklung vor Ort und der Einschätzung des Außenministeriums ab. Die Situation werde weiterhin sehr genau beobachtet. „Wir stehen in ständigem Kontakt mit unseren Zielgebietspartnern und den zuständigen Behörden“, so Peterleithner.

Ebenfalls verlängert hat TUI die Frist für kostenlose Umbuchungen: Urlauber mit Anreisetermin bis 14. April können sich nun ohne Umbuchungsgebühr für ein anderes Reiseziel oder einen anderen Reisetermin entscheiden. (red)


  tui, tunesien, reisewarnung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.