| news | flug» destination

Lufthansa streicht Jakarta-Flüge

Aufgrund des aschespuckenden Vulkans Merapi auf der indonesischen Insel Java strich die Lufthansa gestern, Sonntag, Flüge nach Jakarta.

"Mit den uns zur Verfügung stehenden Informationen wie Satellitenbildern und Wettervorhersagen haben wir beschlossen, die Flüge abzusagen", sagte Lufthansa-Sprecher Frank Püttmann in Singapur. Vergangenen Samstag wurden 45 internationale Flüge abgesagt, am Sonntag 10, sagte Flughafenchef Frans Yosef. Kleinere Mengen Asche hatten die Hauptstadt erreicht, bestätigte der Wetterdienst. Der Flughafen sei aber nicht betroffen, teilte ein Sprecher mit.

Wenn der Wind dreht oder die Vulkaneruptionen noch stärker werden, könnte dies US-Präsident Barack Obamas Reisepläne durchkreuzen. Er wollte Jakarta, wo er als Kind ein paar Jahre gelebt hatte, morgen, Dienstag, einen schon zweimal wegen innenpolitischer Dringlichkeiten abgesagten Besuch abstatten.

Die neue Eruption am Merapi behinderte gestern, Sonntag, die Suche nach weiteren Opfern der schweren Eruptionen der vergangener Tage. Wieder rasten heiße Glutwolken die Hänge hinab und drängten Helfer zurück. Seit Freitag sind 88 Menschen gestorben, 130 wurden mit teils schweren Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht. Rund 200.000 Menschen mussten aufgrund des Vulkanausbruchs bereits fliehen. Sie müssen möglicherweise für Monate in Notunterkünften bleiben, heißt es von Seiten der Regierung.

Vulkanologen haben nach detaillierten Messungen bestätigt, dass die Eruption am Freitag die schwerste am Merapi seit mehr als 100 Jahren war. Die Behörden weiteten die offizielle Gefahrenzone von 15 auf 20km um den Vulkan aus. In der Zone leben geschätzte 250.000 Menschen. (DPA/red)


  indonesien, jakarta, java, vulkanausbruch, merapi


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit über 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.