| news | flug

Staat übernimmt Estonian Air

Die Republik Estland übernimmt die angeschlagene Estonian Air und finanziert das weitere Geschäft mit Krediten.

Die skandinavische Airline SAS, die bisher 49% an Estonian gehalten hatte, tritt ihre Eigentumsrechte im Rahmen einer Neuemission an den estnischen Staat ab. Nach der Neuemission soll Estland 90% von Estonian Air gehören, SAS 10%. Für diese erhält die estnische Regierung vier Jahre lang ein Vorkaufsrecht.

Wie SAS vergangenen Freitag in einer Aussendung mitteilte, wurde vereinbart, dass Estland rund 205 Mio. SEK (21,5 Mio. EUR) an neuem Kapital aufbringt und SAS rund 20 Mio. SEK (2,10 Mio. EUR) gewährter Kredite in Aktienkapital umwandelt. Für SAS sei das Geschäft in Bezug auf Gewinn und Liquidität neutral, hieß es in der Aussendung. SAS behalte Kredite in der Höhe von rund 70 Mio. SEK (7,35 Mio. EUR). Diese muss der estnische Staat bis 2014 zurückzahlen. (APA/red)


  sas, estonian air, estland


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.