| flug» flughafen

Aus für SkyEurope

Der Restrukturierungstreuhänder hat den Konkursantrag gestellt - es wird nicht mehr geflogen.

Das teilte das Unternehmen in der Nacht auf heute, Dienstag, mit. Grund: Es konnte "keine vorübergehende Überbrückungsfinanzierung zur Aufrechterhaltung des operativen Betriebes abgeschlossen werden". Der Flugbetrieb wurde mit sofortiger Wirkung eingestellt. Derzeit sitzen tausende Kunden im Ausland fest - sie müssen sich nun selbst um ihre Rückreise kümmern. Jene, die in den nächsten Tagen Flüge mit SkyEurope gebucht haben, müssen sich ebenfalls eine Alternative suchen.

Das Ende war abzusehen - nach dem Flughafen Wien hat auch der Flughafen Prag einen Abfertigungsstopp ab heute, Dienstag, angekündigt, da offene Forderungen nicht beglichen waren. Gestern Abend hieß es auch aus Bratislava, alle Flüge würden ab dem Flughafen Bratislava gestrichen. 

Die Airline hatte schon im Juni Insolvenz angemeldet und stand seitdem unter Gläubigerschutz nach slowakischem Recht. Um die Fluglinie zu retten, hatte einer der Aktionäre - Focus Equity - eine Finanzspritze von bis zu 16,5 Mio. EUR in Aussicht gestellt, wenn das Sanierungsverfahren in der Slowakei erfolgreich abgeschlossen gewesen wäre. Auch die Mitarbeiter hätten auf ihre Juli-Gehälter verzichtet, um die Airline zu retten. Jetzt ist es vorbei. (red/ag)

  skyeurope, insolvenz, wien, prag, bratislava


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.