| flug

Air Berlin 2008 mit kleinem Passagierplus

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin, die an Niki Laudas Fluggesellschaft Niki mit 24% beteiligt ist, hat das vergangene Jahr mit einem Passagierzuwachs von 1% auf knapp 29 Millionen Passagiere beendet.

Die Auslastung der Flotte legte um 1,2 Prozentpunkte auf 78,4% zu, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Nach deutlichen Zuwachsraten in den ersten Monaten hatte Air Berlin unter dem Druck der hohen Ölpreise zur Jahresmitte die Notbremse gezogen und durch die Schließung unrentabler Strecken das Wachstumstempo zurückgenommen. Im Dezember ging die Zahl der Passagiere um 5,4% auf 1,8 Millionen zurück. Die Auslastung stieg um 0,8 Prozentpunkte auf 72,3%, während die Durchschnittserlöse um 17,6% auf 5,35 Cent zulegten. (APA/red)

Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.