| news | flug» destination

Emirates: Drei neue strategische Partnerschaften


Emirates B777
Im Zuge des diesjährigen Branchenevents Arabian Travel Market (ATM) hat die Airline gleich drei neue Vereinbarungen mit Tourismusverbänden abgeschlossen.

Emirates hat sich zum Ziel gesetzt, durch strategische Partnerschaften weltweit zur Wiederbelebung von Tourismus und Handel beizutragen. Dafür unterzeichnete die Fluggesellschaft im Zuge des diesjährigen Branchenevents Arabian Travel Market (ATM) drei neue Vereinbarungen mit Tourismusverbänden. 

Kooperation mit Department of Culture and Tourism - Abu Dhabi

Die neue Partnerschaft zwischen Emirates und dem Department of Culture and Tourism - Abu Dhabi (DCT Abu Dhabi) sei Teil des Engagements der Fluggesellschaft, den Tourismus in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu fördern.
Im Rahmen der Absichtserklärung werden Emirates und DCT Abu Dhabi eng zusammenarbeiten, um Werbemaßnahmen sowie maßgeschneiderte Pakete für die Reisebranche in den wichtigsten Märkten des Emirates-Streckennetzes zu entwickeln. Die Partnerschaft habe außerdem das Ziel, eine gemeinsame Vision umzusetzen, um mit innovativen Lösungen und Strategien die Kultur-, Tourismus- und Kreativbranche zu fördern.

Kooperation mit Malaysia Tourism Board

Um den Verkehr nach Malaysia von Schlüsselmärkten des Emirates Netzwerks weiterzuentwickeln und den Tourismus damit anzukurbeln, wurde eine enge Zusammenarbeit mit dem Malaysia Tourism Board vereinbart.
Im Rahmen der Partnerschaft werde Emirates Initiativen entwickeln, um den Tourismus in Malaysia zu fördern und die Reisedestination in seinem globalen Netzwerk von über 130 Destinationen zu bewerben.
Flugverbindungen: Emirates hat die Passagierflüge nach Malaysia am 17. Juni 2020 mit reduzierter Kapazität wieder aufgenommen. Der Passagierverkehr wurde schrittweise auf die derzeit 11 wöchentlichen Flüge - von Dubai nach Kuala Lumpur - erhöht. Mit der Öffnung der malaysischen Grenzen im April rechne Emirates mit einem Anstieg der Reisenachfrage.

Kooperation mit South African Tourism Board

Emirates fliegt seit insgesamt 27 Jahren diverse Destinationen in Südafrika an und verbindet weltweit 20 Millionen Reisende aus der ganzen Welt über die Drehscheibe Dubai mit Südafrika. Um den Tourismus zu fördern sowie die Besucherzahlen und den Inbound-Verkehr nach Südafrika aus den Schlüsselmärkten des Emirates Netzwerks zu steigern, haben Emirates und das South African Tourism Board eine Absichtserklärung zur engeren Zusammenarbeit unterzeichnet.
Die Partnerschaft zwischen Emirates und dem South African Tourism Board sei Teil des langjährigen Engagements der Fluggesellschaft, den Tourismusmarkt in Südfrika auszubauen. Im Rahmen der Absichtserklärung will Emirates den Tourismus der Destination stärken und Reisende ermutigen, die Fülle an Attraktionen zu erleben, die das Land zu bieten hat. (red) 


  emirates, emirates airline, partnerschaft, kooperatrion, tourismusverbände, Malaysia Tourism Board, abu dhabi, department of culture and tourism abu dhabi, South African Tourism Board


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteurin

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.