| news | destination

Krisenhinweise - powered by A3M für die Woche 06/07


Foto: fewerton / shutterstock.com
Neben den globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie gehen andere Ereignisse weltweit oftmals unter. Krisenfrühwarn-Experte A3M stellt für uns daher bis auf weiteres wöchentlich einige der wichtigsten Geschehnisse zusammen. Einige davon stehen in Zusammenhang mit Covid-19, andere nicht. 

Corona-Demonstration in Wien:

Heute kommt es in der österreichischen Hauptstadt Wien aller Voraussicht nach zu einer Demonstration gegen die geltenden Corona-Maßnahmen. Unter anderem war ein Protestzug mit Fahrzeugen geplant; dieser wurde von den örtlichen Behörden mittlerweile allerdings untersagt. Vor dem Hintergrund der Proteste sind örtliche Verkehrsbehinderungen möglich.

Tag der Union in Myanmar:

Am morgigen Samstag, den 12.02., wird in Myanmar der Tag der Union begangen. Der Feiertag erinnert an die Verabschiedung des Panglong-Abkommens im Jahr 1947, das dem Land nach mehr als 100 Jahren Kolonialherrschaft die volle Unabhängigkeit von Großbritannien verlieh. Anlässlich des Termins warnen die örtlichen Behörden vor erhöhten Spannungen, Protesten und möglichen Angriffen auf Sicherheitskräfte. Lokale Verkehrseinschränkungen und gewaltsame Zwischenfälle sind nicht auszuschließen.

Corona-Proteste in Schweden:

Ebenfalls morgen soll in der schwedischen Stadt Malmö eine Demonstration gegen die geltenden Corona-Beschränkungen stattfinden. Dabei sind örtliche Verkehrseinschränkungen möglich.

Jahrestag der Festnahme von Abdullah Öcalan in der Türkei:

Am Dienstag, den 15.02., jährt sich in der Türkei die Festnahme des PKK-Gründers Abdullah Öcalan. Aufgrund dessen ist landesweit, besonders in den kurdischen Gebieten, mit Protesten und erhöhten Sicherheitsmaßnahmen zu rechnen. Gewaltsame Zwischenfälle sind nicht auszuschließen.

Generalstreik in Italien:

Außerdem ist für Dienstag in Italien ein landesweiter Generalstreik angekündigt. Sollte der Arbeitskampf wie geplant stattfinden, ist mit Einschränkungen im öffentlichen Leben, Verkehrsbehinderungen und erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen. Auch gewaltsame Zusammenstöße zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten sind möglich.

Reisende, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com (red) 


  krisenhinweise, a3m, streik, a3m global monitoring, wahlen, proteste, demonstrationen, streik, corona, covid-19, wien, myanmar, schweden, türkei, italien


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit fast 25 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlag-Teams. Fast jedes geschriebene Wort, das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.