| news | flug» destination

Mehr Flüge zwischen EU-Staaten und Katar


Doha
Zwischen der EU und dem Emirat Katar sollen künftig mehr Flüge angeboten werden. Das sieht ein Abkommen vor, das die EU-Kommission im Namen der EU-Länder mit dem Wüstenstaat ausgehandelt hat.

Die EU und Katar fixierten mehr Flüge zwischen EU-Staaten und dem Emirat: Für Airports in Deutschland, Frankreich, Italien, Belgien und den Niederlanden ist vorgesehen, bis 2024 schrittweise die Kapazitäten auszubauen, erklärte die EU-Kommission.
"Das Abkommen wird zwischenmenschliche Kontakte erleichtern und kommerzielle Möglichkeiten sowie Handel erweitern."

Unlimitierte Flugrechte nach Doha

Katarische Airlines können dann von der kommenden Wintersaison an beispielsweise 21 Flüge pro Woche zwischen Frankfurt und Katar sowie zwischen München und Katar und 14 wöchentliche Flüge zwischen dem Emirat und anderen Flughäfen in Deutschland anbieten. Diese Haltelinie soll bis 2024 sukzessive abgebaut werden. 
Für europäische Airlinegrößen wie Lufthansa und Air France-KLM bleibe die "CATA"-Übereinkunft, laut aero.de, ein Reizthema, denn für Qatar Airways garantiere sie ab 2024 EU-weit faktisch unlimitierte Flugrechte ans Drehkreuz Doha. "Für die wenigsten Passagiere aus Europa werde die Flugreise in Doha enden - über das Drehkreuz verteilt Qatar Airways Fluggäste in alle Welt", so aero.de. (APA / red) 


  flug, flugverbindung, abkommen, eu, eu-staaten, emirat, katar, flugangebot


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.