| news | destination

Krisenhinweise – powered by A3M für die Woche 26/27


Foto: fewerton / shutterstock.com
Neben den globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie gehen andere Ereignisse weltweit oftmals unter. Krisenfrühwarn-Experte A3M stellt für uns daher bis auf weiteres wöchentlich einige der wichtigsten Krisen zusammen.

Hitzewelle in Nordamerika sowie im Süden Europas

In den jüngsten Tagen kämpften die Menschen im Nordwesten der USA sowie in Westkanada mit ungewöhnlich hohen Temperaturen jenseits von 40 Grad. Alleine in Vancouver ist die Rede von mehr als 130 Todesopfern. Außergewöhnlich heiß ist und war es jüngst in Teilen Griechenlands, in Sizilien sowie in Zypern – Ähnliches gilt für den Süden des Balkans und in Ungarn.

Möglicher Bahnstreik in Spanien

Am heutigen Freitag könnte es zu einem landesweiten Bahnstreik kommen, wobei noch unklar ist, in welchem Umfang der Bahnverkehr davon beeinträchtigt sein wird. Im Fall von Streikmaßnahmen ist mit größeren Einschränkungen im Bahnverkehr zu rechnen. Verspätungen und Zugausfälle sind zu erwarten. Auch vor und nach den offiziellen Streikzeiten kann es aus organisatorischen Gründen zu Einschränkungen kommen.

Bahnstreik-Ankündigungen auch in Frankreich

Die Gewerkschaften CFDT, SUD und UNSA haben einen landesweiten, 48 stündigen Streik der Mitarbeiter des Bahnunternehmens Ouigo am Samstag und Sonntag angekündigt. Im Fall von Streikmaßnahmen ist mit größeren Einschränkungen im Bahnverkehr zu rechnen. Verspätungen und Zugausfälle sind zu erwarten.

Erhöhte Terrorgefahr in Kolumbien

Am Sonntag besteht erhöhte Gefahr vor terroristischen Anschlägen durch Anhänger der ELN, da sich an diesem Tag die Gründung der Organisation jährt. Mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen ist besonders in der Hauptstadt Bogotá zu rechnen, örtliche Verkehrseinschränkungen sind möglich. Reisende in Kolumbien sollten Anweisungen der Behörden befolgen.

Unabhängigkeitstag in den USA

Am gleichen Tag wird in den Vereinigten Staaten der Unabhängigkeitstag begangen. Mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen ist zu rechnen, Demonstrationen sind möglich. Diese können zu lokalen Verkehrseinschränkungen und gewaltsamen Zwischenfällen führen.

Streik im Flugsektor in Italien

Mehrere Gewerkschaften kündigten für Dienstag einen landesweiten Streik im Flugverkehrssektor an. Im Fall von Streikmaßnahmen ist mit größeren Einschränkungen im Flugverkehr zu rechnen. Verspätungen und Flugausfälle sind zu erwarten. Auch vor und nach den offiziellen Streikzeiten kann es aus organisatorischen Gründen zu Einschränkungen kommen.

Reisende, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com (red) 


  A3M, krisenhinweise, a3m global monitoring, wahlen, proteste, demonstrationen, streik, USA, Westkanada, Spanien, bahn, frankreich, gewerkschaft, bogota, kolumbien, italien, unabhängigkeitstag, flugverspätung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.