| news | flug

Air France testet neue Pass-Lösung


Foto: Air France
Ein vierwöchiges Testprogramm auf den Strecken Paris CDG-Pointe-à-Pitre und Paris CDG-Fort-deFrance ab dem 11. März 2021 soll die sichere Überprüfung des COVID-19-Status gewährleisten.

Seit Beginn der COVID-19-Krise haben sich die reisebezogenen Vorschriften weiterentwickelt und regelmäßig geändert. Das Einreichen eines negativen COVID-19-Tests ist jetzt für die meisten internationalen Reisen obligatorisch, und die Überprüfung dieser Tests, die häufig in Papierform vorgelegt werden, erfordert Zeit. Um das Kundenerlebnis zu verbessern und die Zeit am Flughafen zu verkürzen, kündigt Air France heute einen Piloten des ICC AOKpass an, der von MedAire/International SOS unterstützt wird.

ICC AOK Pass-Lösung

Die mobile App speichert die COVID-19-Testergebnisse des Fluggastes, welcher in einem Partnerlabor durchgeführt wurde. Am Flughafen angekommen, legen die Passagiere das Zertifikat anstelle eines Papiertests in der App vor. Der ICC AOK Pass bietet eine sichere Überprüfung gemäß den Bestimmungen des Ziellandes über ein durch Blockchain-Technologie gesichertes Netzwerk. Die vierwöchige Testphase, die mit Unterstützung von Paris Aéroport organisiert wird, beginnt am 11. März 2021 auf allen Flügen von Air France von Paris-CDG nach Pointe-à-Pitre (Guadeloupe) und Fort-de- 2 France (Martinique). Es wird auf freiwilliger Basis durchgeführt, um den Betrieb der App unter realen Bedingungen zu testen und die Meinungen der Testkunden herauszufinden. Air France wird dieses Feedback mit den anderen Fluggesellschaften der Skyteam-Allianz teilen, die derzeit verschiedene Lösungen für die Digitalisierung von Gesundheitsdokumenten testen.

Optimierung der Customer Journey

Air France testet nicht nur die ICC AOK Pass-Lösung, sondern unternimmt auch alles, um seine Kunden zu unterstützen und sie in Echtzeit über die Entwicklungen bei den Reiseverfahren zu informieren. Unter airfrance.traveldoc.aero steht ihnen eine eigene Website zur Verfügung. Seit Beginn der Krise hat Air France die strengsten Gesundheitsmaßnahmen angewendet und bietet seinen Kunden umfassende Flexibilität bei ihren Tickets. Sie können jede vor dem 31. Dezember 2021 geplante Reise kostenlos und ohne Nachweis verschieben oder stornieren. Diese Maßnahmen sind unter dem Air France Protect-Label zusammengefasst und werden regelmäßig überprüft, wenn sich die Situation ändert. Sie haben Air France kürzlich 4 Sterne in der Skytrax "COVID-19 Safety Rating" verliehen. (red)

„Die Verbesserung und Vereinfachung der Kundenerfahrung hat für Air France weiterhin Priorität. Das Testen der AOK Pass-Lösung entspricht voll und ganz diesem Rahmen und dem Ansatz, der durch die Implementierung des Air France Protect-Labels eingeleitet wurde. Wir sind davon überzeugt, dass die Veränderungen, die wir derzeit alle erleben, unsere Art zu reisen langfristig verändern werden, und setzen uns dafür ein, alle Innovationsprojekte zu unterstützen, die uns helfen können, diese neuen Herausforderungen zu meistern", erklärt Catherine Villar, SVP-Kundenerfahrung - Air France.
„Wir freuen uns sehr, Air France beim Test des ICC AOK Pass zu unterstützen. Wir freuen uns auf die erfolgreiche Implementierung der Lösung, um unser gemeinsames Branchenziel zu erreichen, die Lutfahrt wieder sicher zu öffnen“, führt Sébastien Bedu, Produktmanager - Flughafendienstleistungen bei MedAire, dem internationalen SOS-Unternehmen, das auf die Unterstützung der Luftfahrt- und Schifffahrtsindustrie spezialisiert ist, weiter aus.

  air france, e ICC AOK, passlösung, covid-19, covid-19-test, testergebnis, mobile app, customer journey, optimierung, skyteam, allianz, Blockchain-Technologie, international sos, labor


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.