| news | schiff

Costa plant den Neustart für 27. März


Die Costa Smeralda
Trotz anhaltender Ungewissheit hat Costa bereits einen konkreten Termin für den Neustart festgelegt: Die Costa Smeralda soll ab 27. März wieder auf Fahrt gehen. 
 

Mit einem erweiterten Sicherheitsprotokoll plant die italienische Tochter der Carnival Corp. das Flaggschiff Costa Smeralda ab 27. März zu den vorgesehenen Routen auslaufen zu lassen. Die Kreuzfahrten - drei- oder viertägige Mini-Touren oder 7ätgige Reisen - führen zu den bekanntesten Häfen Italiens. Angesteuert werden Savona, La Spezia, Civitavecchia, Neapel, Messina und Cagliari. Geht es nach den Plänen von Costa, soll die Costa Smeralda ab 1. Mai wieder zu einwöchigen Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer aufbrechen, bei denen Italien, Frankreich und Spanien angelaufen werden.

Costa Luminosa ab 2. Mai

Ab 2. Mai soll dann ein zweites Schiff wieder zum Einsatz kommen. Die Costa Luminosa fährt an diesem Tag von Triest nach Bari und weiter mit einwöchigen Touren in Griechenland und Kroatien. Alle anderen Kreuzfahrten, die bis Ende Mai geplant waren, werden abgesagt.

Detailliertes Sicherheitsprotokoll

Costa arbeitet eng mit den nationalen und lokalen Behörden der Länder entlang der Reiserouten zusammen, um die Details für die Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs mit erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen festzulegen. Dies geschieht durch die Implementierung des Costa Safety Protocols. (red.)


  costa, kreuzfahrten, neustart, sicherheitskonzept, costa smeralda, costa luminosa, italien


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.