| news | hotel» geschäftsreisen

Hannes Schwarz verlässt HRS


Hannes Schwarz
Als Folge der Pandemie schwenkt HRS von Expansion auf Konsolidierung und schließt mehrere Büros weltweit. Österreich-Geschäftsführer Hannes Schwarz verlässt das Unternehmen. 

Nach etwas mehr als zwei Jahren heißt es für Hannes Schwarz, bisher Geschäftsführer von HRS Österreich und Schweiz, per Ende März 2021 Abschied nehmen. Im Zuge der Pandemie hat die HRS Group, ein weltweit tätiges e-Commerce-Unternehmen in der Reisebranche, umstrukturiert und neu u.a. die Region Central Europe geschaffen. Geleitet wird dieser Bereich von Andreas Schönfeld, der bisher für Deutschland, den Hauptmarkt von HRS, verantwortlich war.

Nicht nur Schwarz ist von der Neuorganisation betroffen. Vielmehr sei die Gesamtzahl der Mitarbeiter in Österreich reduziert worden, so Schwarz im Gespräch mit tip-online.

Marktbetreuung bleibt

Trotz Schließung des Wiener Büros bleibt die Betreuung des österreichischen Markts bestehen. Während Geschäftsführer Andreas Schönfeld die DACH-Märkte künftig von Deutschland aus lenken wird, stehen MitarbeiterInnen per Home Office, verteilt über ganz Österreich, als AnsprechpartnerInnen weiterhin zur Verfügung. Hannes Schwarz, der seine touristische Laufbahn im Reisebüro Zuklin gestartet hat und nach Stationen bei Carlson Wagon Lit und Columbus/FCM jeweils als Geschäftsführer, ist bereit für neue Herausforderungen. (red.)


  hrs, geschäftsreisen, hotellerie, hannes schwarz, corona, umstrukturierung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.