| news | flug

Alitalia verlängert Kurzarbeit


Alitalia B777
Das Kabinett in Rom, das Alitalia-Management und die Gewerkschaften einigten sich am Freitag auf eine Verlängerung der Kurzarbeit für 6.828 Mitarbeiter der Fluggesellschaft bis auf Ende September 2021.

Die neuen restriktiven Maßnahmen mit schweren Reisebeschränkungen der italienischen Regierung wirken sich negativ auf die krisengeschüttelte Alitalia aus. Die Fluggesellschaft hatte für die Mitarbeiter Kurzarbeit bis 31. Oktober genehmigt bekommen. Angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie sei eine Verlängerung der Kurzarbeit notwendig, teilte das Management Alitalias mit. 

Alitalia vor Neugründung

Wie tip-online.at bereits berichtete, unterzeichnete die italienische Regierung Mitte Oktober eine Verordnung zur Gründung einer neuen Gesellschaft mit staatlicher Beteiligung, die die angeschlagene Alitalia übernehmen soll. 

Am kommenden Donnerstag tagt erstmals der Aufsichtsrat der neu gegründeten Gesellschaft "Alitalia ITA" um einen Entwicklungsplan für die nächsten fünf Jahre zu entwerfen. Damit sollen neue Luftfahrtallianzen gefördert und Jobs gerettet werden.  (APA / red) 


  alitalia, alitalia ita, kurzarbeit, insolvenz, überschuldung, italien, corono-krise


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.