| flug» destination

KLM: Neu nach Posen


(c) KLM
Das europäische Netzwerk von KLM wird in den kommenden Monaten von 72 Zielen im Juli auf 91 Ziele im August, September und Oktober wachsen. Die Anzahl der interkontinentalen Ziele wird von 51 im Juli auf 59 im August und 61 im September und Oktober steigen. 

Dennoch liegt die Kapazität noch immer weit unter dem Niveau vor COVID-19. Im Vergleich zu 2019 befindet sich das europäische Netzwerk in Bezug auf die Anzahl der Ziele praktisch auf dem Niveau vor COVID-19. Zwischen August und Oktober 2019 bot KLM 92 europäische Ziele an. Die Zahl der Flüge liegt jedoch immer noch weit hinter dem Niveau von 2019. Im August gab es etwa 10.000 Flüge, im September 13.500 und im Oktober mehr als 11.000. Im Jahr 2019 gab es mehr als 19.000, 18.800 bzw. 14.700 Flüge.

Interkontinentalflüge

Sobald die örtlichen Reiseregeln dies zulassen, wird KLM wieder Passagiere auf diesen Flügen befördern. Bis dahin werde man weiter die Anzahl der europäischen Ziele erhöhen, um Kunden die größtmögliche Auswahl zu ermöglichen. Der nächste Schritt besteht darin, auch die Kapazität zu erhöhen, indem größere Flugzeuge auf bestimmten Strecken eingesetzt werden.

Sicherheit bleibt oberstes Gebot

Natürlich hat KLM Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass Flüge sowohl für Passagiere als auch für Mitarbeiter sicher sind. Zum Beispiel sind Gesichtsmasken beim Einsteigen obligatorisch und während des Fluges befinden sich zusätzliche Hygieneausrüstungen an Bord, und die Flugzeuge von KLM werden besonders gründlich gereinigt. Die Luft an Bord wird mithilfe von HEPA-Filtern schnell aufgefrischt.

Neue Ziele

Neue Ziele wurden ebenfalls hinzugefügt: Cork (Irland), Southampton (Großbritannien) und Riad (SaudiArabien). Die Corona-Krise hat die Luftfahrtindustrie stark getroffen. Angebot und Nachfrage unterliegen nun einem stärkeren und schnelleren Wandel als zuvor. Dies bedeutet, dass KLM ein besonders belastbares Netzwerk aufrechterhalten muss. Eine geringere Nachfrage auf einigen Strecken wird durch die Erschließung neuer Strecken ausgeglichen. Darüber hinaus stärkt KLM seine Position auf dem Markt - in diesem Fall in Irland, Großbritannien und im Nahen Osten. Mit Embraer 175-Flugzeugen werden Cork und Southampton ab dem 3. bzw. 31. August täglich bedient. Riad wird ab dem 28. September viermal pro Woche mit Airbus A330-Flugzeugen bedient.

Fünftes Ziel in Polen

Ab dem 25. Oktober 2020 startet KLM tägliche Flüge in die polnische Stadt Posen. Dies ist nach Warschau, Krakau, Danzig und Breslau das fünfte Ziel von KLM in Polen. 3 KLM baut das Netzwerk sorgfältig auf. Es wurde die Wahl getroffen, dem Kunden zunächst so viel Auswahl wie möglich in Bezug auf die Anzahl der Ziele anzubieten. Darauf kann eine Erhöhung der Anzahl der Frequenzen und / oder der Kapazität durch den Einsatz größerer Flugzeuge folgen. Durch das Hinzufügen dieses Ziels stärkt KLM seine Position auf dem polnischen Markt und absorbiert den Nachfragerückgang auf anderen Strecken in Europa. Ab dem 25. Oktober 2020 geht es täglich ab/bis Flughafen Schiphol nach Posen . Auf der Strecke wird eine Embraer 175 mit 20 Sitzplätzen in der Business Class und 68 Sitzplätzen in der Economy Class eingesetzt. (red)


  klm, schiphol, posen, polen


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.