| destination

Formel 1-Premiere an der Algarve


Autódromo Internacional do Algarve
Vom 23. bis zum 25. Oktober 2020 gastiert der Formel 1-Zirkus auf dem Autódromo Internacional do Algarve (AIA). Dann werden auf dem 4.692m langen Rundkurs im Hinterland von Portimão beim „Großen Preis von Portugal“ zum ersten Mal WM-Punkte vergeben.

Für die Algarve sei der Grand Prix das Ergebnis jahrelanger Bemühungen, von dem auch der Tourismus in der Region massiv profitieren werde. „Wir freuen uns sehr über diese Entscheidung. Sie ist das Resultat vieler konzertierter Anstrengungen verschiedener Einrichtungen – angefangen beim Autódromo do Algarve selbst über die Stadtverwaltung von Portimão bis zum Tourismusbüro", erklärt João Fernandes, Präsident der Tourismusbehörde der Algarve. Neben der weltweiten Verbreitung der Marke Algarve bringe dieses Ereignis dem Tourismus in der Region neuen Schwung. Allein im Hinblick auf die direkten Einnahmen aus der Veranstaltung werden 40 Mio. EUR Umsatz erwartet. Berücksichtig man den Werbeeffekt, der vom Grand Prix ausgehen werde, könne man sogar von einem Umsatz von 80 Mio. EUR ausgehen, schreibt das Algarve Tourism Bureau.

Viele Programmpunkte

Diese Großveranstaltung sei gerade in Zeiten der Corona-Pandemie von größter Bedeutung und könnte der Region Besucherzahlen bescheren, wie sie sonst nur im August verzeichnet werden, heißt es weiter. Neben dem Formel 1-Rennen am Sonntag steht auch ein Rennen der Formel 2 auf dem Programm, an weiteren Programmpunkten wird noch gearbeitet. Schon seit Jahren ist die Superbike-WM regelmäßig auf dem AIA zu Gast.

Tickets sind nach Verfügbarkeit über die Website des AIA (www.autodromodoalgarve.com) ab einem Preis von 85 EUR erhältlich – die ersten 5.000 Karten waren bereits wenige Stunden nach Bekanntgabe des Termins vergriffen. Wie viele Zuschauer zu dem Event kommen dürfen, hängt von der weiteren epidemiologischen Entwicklung ab.

Langersehnte Rückkehr

Mit dem Großen Preis von Portugal kehrt der Formel 1-Zirkus endlich nach Portugal zurück. Zuletzt fanden Formel 1-Rennen von 1984 bis 1996 in Estoril nahe Lissabon statt. Für die Tourismusbehörde der Algarve bedeute die Motorsport-Großveranstaltung gleichzeitig eine hervorragende Möglichkeit, der internationalen Öffentlichkeit zu zeigen, dass man an Portugals Sonnenküste in der Lage sei, auch in dieser für den Tourismus herausfordernden Zeit eine große Zahl an Besuchern unter sicheren Bedingungen zu empfangen. Dafür sei bereits in den vergangenen Monaten das Gesundheitssystem deutlich ausgebaut, ein „Clean & Safe“-Siegel eigeführt, und auch die direkte Erreichbarkeit der Region mit dem Flugzeug in den letzten Wochen Schritt für Schritt verbessert worden, so das Algarve Tourism Bureau. (red)


  algarve, portugal, formel 1, grand prix, rückkehr, veranstaltung, corona-maßnahmen, rückkehr, premiere


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.