| news | destination

Krisenhinweise - powered by A3M für die Woche 30/31


Proteste in Europa
Neben den globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie gehen andere Ereignisse weltweit oftmals unter. Krisenfrühwarn-Experte A3M stellt für uns daher bis auf weiteres wöchentlich einige der wichtigsten Krisen zusammen.

Weiter Unruhen in Bulgarien:

Nachdem das Misstrauensvotum gegen die bulgarische Regierung im Parlament am Dienstag (21.07.) scheiterte, kam es in Sofia diese Woche erneut zu Protesten. Sie kündigten an, die täglichen Proteste bis zum Rücktritt der Regierung fortzusetzen. Auch vor dem Gerichtshof kam es zu Demonstrationen, die den Rücktritt des Generalstaatsanwalts forderten. In den Städten Warna, Burgas und Blagoewgrad kam es ebenfalls zu Protesten.

Proteste in Athen gegen Umwandlung der Hagia Sophia:

Am heutigen Freitag (24.07.) findet in Athen eine Demonstration gegen die Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee durch türkische Behörden statt. Die Proteste sollen um 22:00 Uhr beginnen. Örtliche Verkehrseinschränkungen sind möglich.

Demonstration in Warschau:

Ebenfalls am heutigen Freitag findet in Warschau ab 17:30 Uhr eine Demonstration gegen den Rückzug Polens aus einem internationalen Abkommen zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen statt. Örtliche Verkehrseinschränkungen sind möglich. Reisende sollten Demonstrationen grundsätzlich meiden und Anweisungen der Sicherheitskräfte befolgen.

Demonstration in Madrid:

Am Samstag (25.07.) kommt es durch eine Demonstration gegen die Monarchie in Madrid möglicherweise zu Einschränkungen. Die Proteste sollen um 20:00 Uhr (Ortszeit) beginnen. Örtliche Verkehrseinschränkungen sind möglich. Reisende sollten Demonstrationen grundsätzlich meiden und Anweisungen der Sicherheitskräfte befolgen.

Kundgebung in Sydney:

Am 28.07. kommt es in Sydney durch eine Demonstration gegen den Tod mehrerer Indigener in Haft möglicherweise zu Einschränkungen. Örtliche Verkehrseinschränkungen sind möglich.

Reisende, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com (red) 


  A3M, krisenhinweise, a3m global monitoring, wahlen, proteste, demonstrationen, bulgarien, griechenland, australien, madrid, spanien, polen


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.




Touristiknews des Tages
18 Mai 2021


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.