| news | flug

Emirates nimmt Wien-Flüge wieder auf


Emirates Boeing 777
Nach der Ankündigung der Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate, die Beschränkungen für den Passagier-Transitverkehr aufzuheben, wird Emirates ab dem 15. Juni mit seinen Maschinen vom Typ Boeing 777-300ER Passagierflüge zu 16 weiteren Destinationen anbieten – darunter auch Wien.

Emirates-Passagiere können damit ab Mitte Juni wieder Flüge zwischen Zielen in Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum oder Nord- und Südamerika mit einem Umstieg am Dubai International Airport buchen, sofern sie die Reise- und Ein- bzw. Ausreisebestimmungen ihres Ziellandes erfüllen.

Die Flugverbindung nach Wien wird mit drei Flügen pro Woche ab 18. Juni wieder aufgenommen. Die Flüge finden an den Tagen Donnerstag, Samstag und Sonntag statt. EK127 verlässt Dubai um 08:55 Uhr und landet in Wien um 12:55 Uhr. EK128 hebt um 15:30 Uhr ab Wien ab und erreicht Dubai um 23:05 Uhr (alle Zeiten sind Ortszeiten). Dazu Martin Gross, Direktor von Emirates in Österreich: „Emirates führt ja bereits seit einiger Zeit regelmäßige Frachtflüge nach Wien durch. Es freut uns sehr, dass es ab dem 18. Juni auch wieder Passagierflüge ab und nach Wien geben wird“.

Netz wächst auf 29 Destinationen

Flüge zwischen Dubai und den folgenden Destinationen können ab sofort gebucht werden: Wien, Zürich, Bahrain, Manchester, Amsterdam, Kopenhagen, Dublin, New York JFK, Seoul, Kuala Lumpur, Singapur, Jakarta, Taipeh, Hongkong, Perth und Brisbane. Bereits mit 8. Juni wurden Flüge nach Karatschi, Lahore und Islamabad wieder aufgenommen. Das Passagierflug-Streckennetz wächst damit inklusive der bereits bestehenden Verbindungen nach und von London Heathrow, Frankfurt, Paris, Mailand, Madrid, Chicago, Toronto, Sydney, Melbourne und Manila (ab 11. Juni) auf 29 Destinationen. Die Flüge werden mit Maschinen des Typs Boeing 777-300ER durchgeführt.

In enger Zusammenarbeit mit den Behörden der Vereinigten Arabischen Emirate arbeite Emirates weiterhin daran, den Flugverkehr zwischen Dubai und der Welt maßvoll und schrittweise wieder aufzunehmen, heißt es in der Presseaussendung der Airline.

Gesundheit und Sicherheit stehen an erster Stelle

Emirates habe ein umfassendes Maßnahmenpaket für jeden Reise-Abschnitt eingeführt, um die Sicherheit seiner Kunden und Mitarbeiter am Boden und in der Luft zu gewährleisten: Dazu gehören etwa die Verteilung kostenloser Hygienekits mit Masken, Handschuhen, Handdesinfektionsmitteln und antibakteriellen Tüchern an alle Fluggäste. Um die höchsten Sicherheits- und Hygienestandards zu gewährleisten, setze Emirates auf Flügen von über 1,5 Stunden Dauer zusätzlich einen Cabin Service Assistant an Bord ein, um die Toiletten in regelmäßigen Abständen von 45 Minuten zu reinigen. Die Flugzeugkabinen von Emirates seien mit modernen HEPA-Luftfiltern ausgestattet worden, die 99,97% aller Viren aus der Kabinenluft entfernen sowie Staub, Allergene und Keime eliminieren und so für eine hygienischere und sicherere Umgebung an Bord sorgen. Nach der Landung in Dubai durchlaufe jedes Flugzeug ein optimiertes Reinigungs- und Desinfektionsverfahren, erklärt Emirates die Maßnahmen.

Geltende Reisebeschränkungen beachten

Fluggäste werden gebeten zu beachten, dass einige Reisebeschränkungen weiterhin bestehen bleiben und Reisende nur dann auf Flügen akzeptiert werden, wenn sie die Anforderungen ihrer Zielländer in Bezug auf die Einreisekriterien erfüllen. Weitere Informationen über die Flüge von Emirates und die aktuellen Service-Anpassungen finden Fluggäste unter: www.emirates.com/de/german/help/essential-travel/ (red)


  emirates, dubai, wien, flughafen wien, wiederaufnahme, corona-krise, boeing 777-300er


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.