| brennpunkt

Die Krise als Prisma


Dieter Putz
Die Corona-Krise wirkt sich auf unser aller Leben aus – wirtschaftlich wie privat. Aber, es verhält sich in dieser Ausnahmesituation nicht anders als in den vergangenen: Bei allem Negativen gibt es auch positive Entwicklungen. Es entsteht auch ein neues Bewusstsein für Solidarität und Partnerschaft. 

Den Vergleich mit dem Prisma habe ich mir aus einer Geschichte in der deutschen Fachzeitung fvw geliehen. Diesen brachte Joachim Schweda, Geschäftsführer von Touren Service Schweda. Wirkliche Partnerschaften würden sich herauskristallisieren, und jede Firma werde zukünftig in dem Maße Ansehen genießen, in dem sie nun partnerschaftlich und fair reagiere, sagte er sinngemäß. Wichtige und richtige Worte.

Worte, die in der Gesellschaft aber auch schon Wirklichkeit werden – im Alltag genauso wie im Geschäftsleben. Jüngere Menschen gehen für die ältere Generation die täglichen Wege, um sie vor der Gefahr einer Ansteckung mit dem Virus zu schützen. Und Kunden danken den Einsatz der Reisebüromitarbeiter mit großzügigen Gesten. So erzählt eine Reisebüro-Unternehmerin, dass so mancher Kunde auf die sofortige Rückzahlung der Anzahlungen verzichte. Nach dem Motto: „Sie sind immer für uns da, kümmern sich um unsere Anliegen – zu jeder Tages- und Nachtzeit. Jetzt kann ich Ihnen auch einmal etwas zurückgeben.“ Eine bemerkenswerte Einstellung, die noch wichtiger ist als Worte. 

Einen Aufruf zur Solidarität hat Weltweitwandern Gründer Christian Hlade gestartet. Er bittet Reiseunternehmen auf die prekäre Situation einer gesamten Branche aufmerksam zu machen. Mehr dazu hier.
Auch der DRV hat bereits eine Brief- und Email-Aktion gestartet, „um die Politik freundlich auf die Situation hinzuweisen“, wie DRV-Präsident Norbert Fiebig im Zuge des digitalen Reisebürotages erklärte. Bis dato seien 95.000 Schreiben verfasst worden.

Zeigen wir uns solidarisch, partnerschaftlich, denn es gibt auch ein Zusammenleben nach Corona. Apropos „nach Corona“: Ab morgen möchten wir mit der einen oder anderen Destinationsgeschichte die Aufmerksamkeit auf diese Zeit und auf die schönen Seiten des Reisens lenken. Dieter Putz


  corona, coronavirus, corona-krise, kommentar, solidarität, partnerschaft


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.