| news | destination

Ras Al Khaimah verzeichnet Besucherplus

Im Jahr 2019 besuchten insgesamt 1.120.000 Touristen Ras Al Khaimah und damit fast 4% mehr als im Vorjahr. Die durchschnittliche Auslastung der Hotels betrug 74%.

"2019 war ein positives Jahr für Ras Al Khaimah. Teil unserer aktuellen Strategie ist eine weitere Differenzierung der Besucher. Daher standen das MICE-Geschäft sowie die Eröffnung weiterer Abenteuer in der Natur und kulturelle Erlebnisse im Fokus“,so Raki Phillips, CEO der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority.

Die Tourismus-Strategie sieht bis 2021 ein Wachstum auf 1,5 Mio. jährliche Besucher vor. Weiterhin konzentriert sich die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) auf den Ausbau des Hotelsektors. Derzeit verfügt das Emirat über 6.500 Zimmer. 6.200 weitere bekannter Marken wie Marriott, Mövenpick, Sheraton, Anantara, Rezidor, Intercontinental und Conrad ergänzen in den nächsten drei Jahren das Unterkunfts-Portfolio.

Naturnahe Abenteuer & internationale Aktivitäten

Die konsequente Entwicklung von naturnahen Abenteuern am Jebel Jais, mit 1.934m höchste Erhebung der Vereinigten Arabischen Emirate, brachte Ras Al Khaimah auf die Bucket-Listen sportlich Interessierter in aller Welt. Die Liste der Erlebnisse reicht von der weltlängsten Zipline Jebel Jais Flight, über eine Via Ferrata (Klettersteig), bis hin zur Jais Sky Tour, einem Parcours von sieben Seilrutschen, die durch Hängebrücken, Abseil-Kabel und naturnah gestaltete Plattformen miteinander verbunden sind. Ganz neu ist Sky Maze, ein Labyrinth von 35 abgehängten Hindernissen auf zwei Ebenen.

Auch hochkarätige Sportveranstaltungen wie der Ras Al Khaimah Halbmarathon, das Profi-Radrennen UAE Tour sowie der Hindernislauf Tough Mudder trugen zur wachsenden Bekanntheit des nördlichsten der Vereinigten Arabischen Emirate bei.

Die RAKTDA förderte die touristische Entwicklung zudem mit zahlreichen internationalen Aktivitäten. Die Fremdenverkehrsbehörde warb für ihr Emirat auf 20 Messen und 34 Roadshows in 16 Ländern. Zudem führte sie 63 Workshops in 12 Ländern durch, darunter auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. (red) 


  ras al khaimah, touristen, besucherzahlen, raktda, ras al kaimah tourism development authority, besucherplus, hotelauslastung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.