| destination

Unterwegs in Miami


Wynwood Walls
Die kosmopolitische Stadt an der Südspitze Floridas bietet Reisenden auch 2020 spannende Neuheiten: Das Graffiti Museum für zeitgenössische Kunst eröffnet, auf der Lincoln Road wird es eine Freiluftausstellung geben und noch bis Ende Jänner wird die kulturelle Vielfalt in einigen Vierteln Miamis gefeiert.

Miami Arts & Heritage Months

Das Greater Miami Convention & Visitors Bureau feiert während der Miami Arts & Heritage Months die kulturelle Vielfalt in den Vierteln Historic Overtown, Little Haiti, Little Havana, Coconut Grove und Liberty City. Bis zum 31. Januar 2020 erleben Reisende einzigartige Erlebnisse und Veranstaltungen, bei denen sie in die kulturellen Schätze dieser Gemeinden eintauchen können. Das Programm rückt die lebendigen Traditionen in den Mittelpunkt und bietet eine bereichernde Plattform, um Neues zu lernen und sich zu engagieren.

The Museum of Graffiti

The Museum of Graffiti, ein neues Museum für zeitgenössische Kunst und die erste Institution ihrer Art, präsentiert die Geschichte der globalen Graffiti-Kunstbewegung. Das neue Museum eröffnete am 5. Dezember im Herzen von Miamis lebhaftem Viertel Wynwood und ist die Idee des leitenden Kurators Alan Ket, ein bekannter Graffitikünstler, Kunstsammler und Historiker, sowie seiner Geschäftspartnerin Alisson Freidin, einer in Miami geborenen Anwältin. Mit seiner zentralen Lage in Wynwood, dem Epizentrum von Kunst und Kreativität, ist es mit lebendigen Wandgemälden bedeckt und soll zu einem wichtigen kulturellen Zentrum werden. Das Museum umfasst eine Dauerausstellung, zwei Ausstellungsgalerien sowie eine wechselnde ortsspezifische Installation. In der permanenten Ausstellung werden Gemälde, mediale Skulpturen und interaktive Installationen von einigen der frühesten Graffiti-Autoren New Yorks gezeigt wie Rammellzee, Riff170, Phase2, Tracy168, Blade und Noc167, Legenden der 80er Jahre wie Sonic, Dondi White, Zephyr, Mare139, Lady Pink, Doze Green und Delta2 sowie Künstler aus Miami, darunter Abstrk, Crome, Raven, Verse, Rasterms und Jona Cerwinske. Eine umfassende Zeitleiste mit Grafiken, Fotos und Videos bietet einen historischen Kontext für die Arbeiten.

Botero at Lincoln Road

Im Lincoln Road District von Miami Beach, einem der beliebtesten Ziele für Shopping, Gastronomie und Unterhaltung im Freien, werden 13 monumentale Bronzeskulpturen des weltberühmten kolumbianischen Künstlers Fernando Botero in Zusammenarbeit mit dem Gary Nader Art Center bis zum 31. März 2020 ausgestellt. Botero gilt als bekanntester und meist zitierter lebender Künstler Lateinamerikas. Seine Skulpturen wurden an den bekanntesten Plätzen der Welt ausgestellt, darunter die Champs-Elysees in Paris, Yebisu Garen in Tokio, Lustgarten in Berlin und Park Avenue in New York City. Die Lincoln Road zählte im Jahr 2018 11 Mio. Besucher und beherbergt mehr als 250 Restaurants, Geschäfte, Galerien, Bars und kulturelle Einrichtungen.

Balloo: Modern Home Cooking

Timon Balloo, der langjährige Chefpartner des Restaurants SUGARCANE raw bar grill, hat sein eigenes, Restaurant eröffnet, “Balloo: Modern Home Cooking”. Es befindet sich im The Ingraham Building in der Innenstadt von Miami. Die Küche und die Räumlichkeiten sind eine Ode an das chinesisch-indisch-trinidische Erbe von Balloo, und die Speisekarte bietet eine einzigartige Kombination dieser verschiedenen Küchen. Die Gäste sind umgeben von hellen, freundlichen Wänden mit gemalten Papayas sowie Fotos von Balloo und seiner Familie, sowie seinen Lieblingspersönlichkeiten aus dem Fernsehen der 80er Jahre. (red)


  miami, usa, amerika, miami arts and heritage months, the museum of graffiti, botero, lincoln road, timon balloo


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.