| advertorial

Agent-Bericht: An Bord der Symphony of the Seas - Tag 5


Die Symphony of the Seas und die Enchantment of the Seas im Vergleich
Jennifer Kellermann vom Ruefa Marketing Team und Julia Gruber, Reiseexpertin aus dem Ruefa Reisebüro in Dornbirn testen eine Woche lang das größte Kreuzfahrtschiff der Welt und teilen in diesem Blog ihre Erlebnisse und Erfahrungen.

So viel können wir nach unseren ersten Landgängen bereits sagen, bei einer Kreuzfahrt kommt man entspannt von A nach B. Während man bei selbstgeplanten Reisen oft nach dem Weg fragen oder zunächst einmal herausfinden muss, wie man zum gewünschten Ziel kommt, war das in der Zeit auf der Symphony of the Seas ganz anders.
Dank der tollen Organisation auf dem Kreuzfahrtschiff wusste jeder Gast genau, wohin er muss, um einen wundervollen Landgang genießen zu können.

Kultur und Natur 

An diesem Tag legte unser Schiff an einem ganz besonderen Platz in der Karibik, auf der Insel Cozumel, an. Diese Insel überzeugt nicht nur durch die vielen Traumstrände die man auf einem Landausflug besuchen kann, sondern ist auch ein beliebtes Reiseziel für den Kreuzfahrttourismus geworden.

Neben vielen Geschichten über die Kultur und die Insel, erhielten wir auch Einblicke in alte Maya-Legenden und besuchten eine Ausgrabungsstätte. Auf dem Weg zum privaten Strand, an dem wir einige Stunden verweilen durften, erzählte uns unser Tour Guide auch mehr über Tierschutzprojekte die auf der Insel durchgeführt werden. So setzen sich auf der Insel Meeresbiologen für die Rettung von Meeresschildkröten ein und bringen diese nach dem Schlüpfen sicher ins Meer.

Happy Halloween 

Zurück auf dem Kreuzfahrtschiff erwartete uns eine aufwändig gestaltete Halloween-Dekoration an Bord. Auf jedem Deck fand man gruselige Dekoration, was die Vorfreude auf Halloween natürlich noch steigerte. Unser absolutes Highlight an diesem Tag war allerdings das Entertainment Programm für diesen Abend, die Tauch- und Akrobatik Show „HiRo“. Die Show ist gut besucht und deshalb empfiehlt es sich auch hier, vorab eine Reservierung zu machen. Bei dieser Show erwartet einen Tanz, Stunts und viele WOW-Momente. Wir können generell nur positives über die angebotenen Shows an Bord berichten. Jeden Tag gibt es unterschiedliche Musicals oder Aufführungen und hier ist wirklich für jeden etwas dabei.

Nostalgie trifft auf Moderne 

Auch sonst gibt es auf der Royal Promenade sowie auf dem Boardwalk viele Aktivitäten, die man sowohl am Tag als auch am Abend machen kann. Auf dem Boardwalk wurde mit viel Liebe ein nostalgisches Ambiente geschaffen. So findet man hier neben dem Aqua Theater auch einen Candy Store sowie ein altes Holzkarussell und eine Spielhalle. Auf der Royal Promenade ist vor allem abends einiges los, was auch an den zahlreichen Verweilmöglichkeiten, wie den unterschiedlichen Pubs liegt.

Alle Teile der Reise zum Nachlesen

Advertorial 


  reiseblog, blog, tagesbericht, kreuzfahrt, kreuzfahrtschiff, schiff, symphony of the seas, royal caribbean


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.