| destination

Statistik Austria: Wo der Euro was zählt

Wie aus Berechnungen der Statistik Austria hervorgeht, können Österreicher in den klassischen mediterranen Urlaubsdestinationen und in Osteuropa günstiger urlauben.

Für in Österreich verdiente 100 EUR bekommt man etwa in Spanien Waren und Dienstleistungen im Gegenwert von 122 EUR, in Griechenland von 131 EUR und in Kroatien von 150 EUR. In der Türkei sind 100 österreichische EUR auf Jahressicht von 136 auf 143 EUR und in Mexiko von 154 auf 183 EUR gestiegen. Am preisgünstigsten sind die osteuropäischen Urlaubsländer, etwa Bulgarien mit einem Euro-Gegenwert von 212, Rumänien mit 190, Ungarn mit 182, Tschechien mit 174 und Slowenien mit 126.

Das teuerste Reiseziel ist die Schweiz, wo Österreicher nur Waren und Dienstleistungen im Wert von 69 EUR bekommen, auch Dänemark (75 EUR) und Schweden (80 EUR) kommen vergleichsweise teuer. Für USA-Reisende bietet sich nunmehr mit 99 Euro an Gegenwert ein praktisch identisches Preisniveau wie in Österreich. Auch Australien-Urlaube sind günstiger geworden, das Land bleibt aber mit einem Wert von 82 dennoch eines der teuersten Länder. Japan liegt mit einem Wert von 98 nunmehr fast gleichauf mit Österreich. (apa/red)


  euro, eurokurs, geld, währung, urlaubsreisen, statistik austria, osteuropa, spanien, griechenland, mexiko, türkei, übersee, usa, australien, schweiz, bulgarien, rumänien, tschechien, slowenien


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.